Sabine Röhl

Ich warte auf dich

Als sie ihn das erste Mal sah, waren viele Jahre vergangen,
sie war wie ein Schmetterling, der frei sein wollte, gefangen.
Er stand ihr gegenüber und laut klopfte ihr Herz,
sie spürte wie er sich langsam löste, der Sehnsuchtsschmerz.
Sie schaute in seine blauen Augen und sah darin Zärtlichkeit,
der Schmetterling in ihr fühlte sich plötzlich wie befreit.
All die Jahre hatte sie auf ihn gewartet, schaute keinen anderen an,
er nahm sie in die Arme, küsste sie zärtlich und ihre Liebe begann.
Sie schrieb ihm unzählige Gedichte und er war gerührt,
sie hatte sie jahrelang behalten und immer gespürt,
dass ihr sehnlichster Traum eines Tages in Erfüllung geht,
so wie es in den Sternen, ihrem Lebensweg steht.
Sie schaut mit ihm zum Himmel, Tränen laufen über ihr Gesicht,
für beide leuchtet der Stern ihres Lebens im hellen Mondscheinlicht.

© Sabine Röhl

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Sabine Röhl).
Der Beitrag wurde von Sabine Röhl auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Federleicht & Kunterbunt: Anthologie von Doris E. M. Bulenda



Wie wird man ein erfolgreicher Autor oder Schriftsteller oder am besten beides? Ist ja eigentlich auch egal, wie man sich nennt, Hauptsache man schreibt ein Buch. Wie ist eigentlich das Leben eines Schriftstellers? Was trennt die Erfolglosen von den Erfolgreichen? Diese kleine Anthologie erfolgreicher Autoren und Schriftsteller lüftet einige dieser Geheimnisse, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Sabine Röhl

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Verlorene Muschel von Sabine Röhl (Abschied)
Es war Sommer von Marija Geißler (Liebe)
Ratgeber für Bergsteiger von Adalbert Nagele (Ratschlag)