Claudia Ramm

Träume von dir

Kreisende Gedankenläufe,
Bilder der Vergangenheit,
projeziert auf Nervenbahnen,
leiten Träume durch die Zeit.

Gefühle wallen auf und nieder,
Trauer, Glück und Liebesspiel,
erinnerungsdurchtränkte Nächte,
durchlebte Szenen geben viel.

Geborgenheit in deinen Armen,
Freiheitsgefühl bei wilder Fahrt,
jung und unbeschwert hochjautzend,
wild und frei mit Motorrad.

Das erste Baby, kleine Familie,
unsagbare Glückseligkeit,
nicht immer ja der gleichen Meinung,
doch im Durchschnitt wenig Streit.

Ein weiteres Kind, Familie komplett,
glückliche Jahren verfliegen,
Krankheit und Sorgen zusammen erlebt,
konnten unsre Liebe nicht biegen.

Drei Jahrzehnte auf und ab,
doch immer fest verbunden,
schicksalsschwer war unser Weg,
von Liebe fest umwunden.

Im Traum erlebe ich nun jetzt,
so viel mit dir gemeinsam,
Abenteuer, Liebe, Spaß
und fühl mich nicht mehr einsam.

Geh ich ins Bett, dann denke ich,
"Besuch mich heute Nacht!"
Schließe die Augen, schlafe ein,
genieß was mir gebracht.

So lebst du weiter tief in mir,
bist mir im Traum so nah.
Fühl mich geborgen und geliebt,
und merke, du bist da!
(c)Claudia Ramm








 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Claudia Ramm).
Der Beitrag wurde von Claudia Ramm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 28.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Fabelhaft Tierisch: Gedichte und Zeichnungen von Gerhild Decker



Auch in diesem Buch erkennt man die ausgezeichnete Beobachtungsgabe der Autorin und Tierfreundin. In erfrischend heiterer Sprache lässt sie Tiere zu Wort kommen, stattet sie mit menschlichen Eigenschaften, Gedanken und Empfindungen aus und hält Menschen auf humorvolle, unterhaltsame Weise oftmals einen moralischen Spiegel vor. Dabei erkennt man, dass der Ursprung manch einer Weisheit durchaus bei den Tieren zu finden ist. Die Botschaften dieser Fabelgedichte sind durch Federzeichnungen geschmückt und sprechen Jung und Alt gleichermaßen an.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Claudia Ramm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Herrscher dieser Welt von Claudia Ramm (Gesellschaftskritisches)
*Mit Dir!* von Susanne Kobrow (Liebe)
Geschichte des St. Valentin Tages von Heino Suess (Valentinstag)