Gabriele A.

Am Ufer der fließenden Zeit


Ein Lüftchen haucht leise unsichtbar
über den Ozean fließende Zeit
die letzten Stunden im alten Jahr
weit in den Raum der Unendlichkeit

Gleichen Menschen nicht manchmal den Wolken
die über das Meer ihres Lebens ziehn
dem weiteren Jahr in Erinnerung folgen
das lebt mit Gedanken die wir ihm verliehn

Menschenleere an Dünen und Strand
Silben bündeln jetzt tausende Fragen
der Atem der Lüfte weht über den Sand
ein Seelenlied wird von den Wellen getragen...


(c) Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.12.2020. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Menschenkäfig von Swen Oliver



Die Nacht der Nackten
Näher am Geschehen dran
Für jeden Medienkick ist etwas hier
Schauen sie doch durchs Schlüsselloch
Es ist alles kein Problem
Tauchen SIE ein ...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

.....und durch´s Blätterzelt dringt gedämpftes Licht von Gabriele A. (Besinnliches)
Luft oder Lust von Heino Suess (Aktuelles)
Der Schneemann von Adalbert Nagele (Gedichte für Kinder)