Olaf Lüken

Macchiavelli für Politstrategen

Wenn deutsche Volksvertreter sich ihrer
tollen Taten sichtlich  rühmen,
die sie selber nicht mal  vollbracht,
dann gratuliere sofort  ihnen.

Verrate nie, was du wirklich denkst.
Sag nur das, was man hören will.
Sprich auch mit fester, tiefer Stimme.
Wenn sie zittert, verhalt' dich still.

Stelle dich nur an solche Loren*,
die von ganz alleine rollen.
Steckt die Lore  tief im Schlamme,
nimm jene, die sie  ziehen wollen.

Schwelt ein Streit im Parteiengeflecht,
halt dir Alternativen frei.
Steht der Sieger von vornherein fest,
dann ergreife für ihn Partei.

Ist dein Boss der große Verlierer,
sag' dich als Erster von ihm los.
Liegt er 'nackt' vor dir auf dem Boden,
versetze ihm den Gnadenstoß.

Sprich bitte mit ganz fester Stimme,
von seinen abstrusen Taten.
Weise überall stets darauf hin,
ihn zum Widerspruch geraten.

Gehört der Loser zu den Alten,
nimm' ihn dir zum Stellvertreter.
Baue schnell auf einen Rivalen,
dass er bald fällt, wenn auch später.

Kritisiere nur solche Leute,
die zu fern, um sich zu rächen.
Halte dein Volk dir stets gewogen,
mit nicht ernsten Wahlversprechen.

Liebe die Macht und benutze sie,
dich in Büchern einzuschreiben.
Denke nur nicht darüber nach,
ob dir später Freunde bleiben.

(c) Olaf Lüken (04.01.2021)

* Lore = kleiner Schienenwagen
















 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Olaf Lüken).
Der Beitrag wurde von Olaf Lüken auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Olaf Lüken:

cover

Schöne neue Geldwelt: Eine launisch-heitere Auseinandersetzung mit den Göttern des Geldes von Olaf Lüken



Ein Lesebuch rund ums Thema "Geld".

Der Bankbetriebswirt Olaf Lüken lädt den Leser zu einem Besuch in die schöne und neue Welt des Geldes ein. Das Buch ist eine launisch- heitere Auseinandersetzung mit Gott Mammon und seinen Dienern aus Politik- und Bankenwelt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (7)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Olaf Lüken

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frühling zwischen Rhein und Sieg von Olaf Lüken (Das Leben)
Der Advokat von Karl-Heinz Fricke (Gesellschaftskritisches)
Auf der Reeperbahn von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)