Nikolai Fritz

Meine Welt und die da draussen

1 - Gespenster am Himmel
Ich schaue aus dem Fenster,
sehe Knechte und Gespenster,
vernehme heulende Sirenen
und rauschendes Blut in den Venen.
Tägliches Hubschrauberkreisen, verängstigte Leute
gefälschte Fallzahlen und fette Beute.
Aber auch ein schwaches Licht am Ende des Tunnels,
ist das nur ein Teil des grossen Geschummels?

2 - Alles, was ich lieb(t)e
Nichts ist mehr wie es war,
wie ich es liebte und wie es früher war
Berauschte und partygeile Massen
ziehen nicht mehr durch meine Gassen.
Heute bleiben Sonnenstrahlen ohne Wärme
Menschen werden einsam – haben kranke Därme.
Wo ist meine Fankurve, wo das Bad in der Menge,
mit fröhlichen Menschen, Konzerte in der Enge?

3 - Fake News
Weisst Du, was ich noch nicht weiss
glaubst Du, das macht mich heiss
Hast Du es, Du Wicht
oder hast du es doch nicht?
Push-up Nachrichten ohne Ende
Wo bleibt die grosse Wende?
Vertreiben wir gemeinsam die bösen Gedanken,
sowohl die fetten als auch die schlanken.

4 - BAG – Wissen ist (Ohn)Macht
Daniel Koch, unser tägliches TV-Antlitz der Pandemie
Viele Prognosen – aber die Wahrheit erfahren wir nie
Er berichtet aus einer anderen Welt
wo alles auseinanderbricht und in Scherben fällt.
Schauen wir in sein gezeichnetes Gesicht
und überhören wir seine Stimme, die da spricht
Mahnende Worte sind gut und recht 
nur Negatives aber mehr als schlecht.

5 - Dein Feind ist auch mein Feind
Ein bekannter Rufton, eine Melodie des Wahnsinns,
ständig hörst Du es, obwohl gar nichts da ist.
Auf Arbeit von zu Hause folgt Kurzarbeit,
ist diese mal zu Ende, droht Arbeitslosigkeit.
Es folgen ein tiefer Fall in die Rezession,
starke Lohneinbussen und Depression.
Die Wertschöpfungsketten sind unterbrochen
Wer hätte so von einer modernen Welt gesprochen?

6 - Glaubst Du, was Du nicht siehst?
Pharmaindustrie und Wissenschaft
haben es noch nicht vollbracht
Exorbitante Löhne
und vorlaute Töne.
Die Damen und Herren der Politik
stehen in täglicher Kritik
Es bleibt die fragliche Rolle der Medien
sie streuen Gerüchte von neuen Imperien.

7 - Vereint in der Krise
Neue Nachbarn, deren Namen wir noch nicht kannten
werden auf einmal zu netten Bekannten.
Aus Frau Müller wird plötzlich Melanie
der «Spinner» im 2. Stock zeigt sein Handwerk-Genie.
Musizieren mit Klavier, Trompete oder Flöte
macht gute Laune und vertreibt ärgste Nöte
Meine Haare werden dabei immer etwas länger
Die Blicke meiner Mutter aber nicht strenger.

8 - Die Zeit steht still
Zurück in die Zukunft
mit meiner Vergangenheit
Mein neues Leben in Vernunft
und voller Dankbarkeit.
Mit Respekt vor der Natur
in Achtung vor Traditionen und Kultur
Wir alle gelangen zu neuem Ruhm
mit Kreativität gegen ständigen Konsum

9 - Die Tür vor mir
Ich gehe durch eine geheime Tür
und verlasse fensterlose Räume
plötzlich steht das Virus vor mir
geheiligt werden meine Träume.
wie klein Du bist, Du COVID-19 - Tier!
komm, fliehe auf die Bäume
das befriedigt meine Gier
Deine Ziele sind nur noch Schäume
Gib endlich auf – jetzt gehörst Du mir.

10 - (Bonustrack) – Besiegt
Verschwinde COVID-19 – dies ist Deine letzte Chance
Du bist fast im Jenseits und schon in Trance
Meine Kreditkarte gleitet durch das Lesegerät
Wenige Sekunden noch, und es ist für Dich zu spät.
Ich halte den Impfstoff schon in der Hand
schau ihn Dir an und schmeiss Dich an die Wand
Du wirst verrecken, aber die Welt wird überleben
Ein kurzer Augenblick, und Dich wird es nicht mehr geben!

Basel, im Frühling 2020

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Nikolai Fritz).
Der Beitrag wurde von Nikolai Fritz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Geschichte von Ella und Paul von Christina Dittwald



Der Schutzengel Paul verliebt sich in Ella, seine junge Schutzbefohlene. Schwierig, schwierig, denn verliebte Schutzengel verlieren ihren Status. Ella hat Schutz bitter nötig... und so müssen die beiden sich etwas einfallen lassen. Eine große Rolle spielt dabei ein Liebesschloss mit den Namen der beiden an einer Brücke über einen großen Fluss. Die reale Welt mischt sich mit Fantasy und Traumsequenzen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Nikolai Fritz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tanz auf dem Vulkan von Siegfried Fischer (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
Lausige Zeiten??? von Ingrid Höft (Mundart)