Harry Krumpach

Als erstes heize ich früh das Haus

Als erstes heize ich früh das Haus,

dann will mein Freund mit mir hinaus;

denn er ist im Freien so ungern allein,

ich möge doch stets an seiner Seite sein.

 

Soll teilhaben an dem Entdecken,

schnüffeln an Bäumen und an Hecken;

wahrscheinlich soll ich auch mal eben,

zum Pieseln brav mein Beinchen heben.
 

Soll auch mal bellen, ohne Grund,

das stärkt die Stimme, hält gesund;

ist dann der Postmann zu entdecken,

können wir zweistimmig ihn erschrecken.
 

Er stellt sich vor, so seine Welt,

wo alles auf den Kopf gestellt;

wo er bewusst, den Ton angibt;

und trotzdem ihn ein jeder liebt.
 

Zurück im Hause aber dann,

kommt er schwanzwedelnd zu mir ran;

umschmeichelt mich, ist ganz verlegen,

ich möge ihn sein Futter geben.
 

Das tue ich gern und zum Dessert,

gibt es was Leckeres hinterher;

er schaut so liebevoll mich an,

dass ich nicht widerstehen kann.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Krumpach).
Der Beitrag wurde von Harry Krumpach auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Tilt - Tödliche Affäre eines Konzerns von Hans K. Reiter



Im Januar 2007 und den Folgemonaten berichten die Medien über massive Vorwürfe von Korruption und der Bildung schwarzer Kassen in einem deutschen Konzern. Gierige Manager haben hunderte von Millionen verschoben, aber die Öffentlichkeit scheint mit der Zeit das Interesse zu verlieren, als immer neue Fragmente des Skandals bekannt werden. Kontrollorgane des Konzerns sind in den illegalen Handel verstrickt. Durch Zahlung gewaltiger, millionenschwerer Bußgelder zieht der Konzern den Kopf aus der Schlinge. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Freundschaft" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Harry Krumpach

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sylvesterabend 2020 von Harry Krumpach (Allgemein)
Freund Hermann von Karl-Heinz Fricke (Freundschaft)
Ach, Auguste ! von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)