Klaus Lutz

Das Lied

 

Das Lied

 

Es gibt einen Sänger. Er soll einmal in einer Stadt
aufgetreten sein. Da gab es: „Nur Streit! Nur Neid!
Nur Eifersucht! Tage voller Hass!“ Wo das Leben

ohne Wert war. Dann kam dieser Sänger. Und die
Stadt war anders. Menschen haben sich geküsst.
Feste gefeiert. Wieder an Märchen geglaubt. Mit
nur einem Lied von ihm. Dann ging er. Und kam
nie mehr zurück. Aber die Liebe blieb. Und das
Lied von Ihm!


In einer anderen Stadt! Da ist der Mann auch
bekannt. Auch dort hatte er einen Auftritt. Da gab
es: „Nur Reiche! Nur Geld! Nur Macht! Tage voller

Gier!" Wo das Leben nur Besitz war. Dann kam
dieser Sänger. Und die Menschen waren anders.
Haben am Strand gespielt. Blumen gepflückt. Den
Himmel berührt. Mit nur einem Lied von Ihm.
Dann ging er. Und kam nie mehr zurück. Aber
das Glück blieb. Und das Lied von ihm!

 

In einer weiteren Stadt. Da ist der Künstler auch
berühmt. Da hatte er auch einen Auftritt. Da gab es:
„Nur Arme! Nur Hunger! Nur Krankheit! Tage ohne

Zukunft!" Wo das Leben nur grausam war. Dann
kam dieser Sänger. Und das Denken war anders.
Menschen wurden Freunde. Haben Gespräche
geführt. Für das bessere Leben gearbeitet. Mit nur
einem Lied von Ihm. Dann ging Er. Und kam nie
mehr zurück. Aber die Kraft blieb. Und das Lied
von Ihm!

 

Ich habe über den Sänger nachgedacht! Wie gut er
die Welt kennt. Wie er das Leben sieht. Was die
Musik für ihn ist. Seine Wahrheit ist ganz einfach!

Was du auch arbeitest: „Lass es ein Lied sein!“ Was
Du auch fühlst: „Lass es ein Lied sein!“ Was Du
auch denkst: „Lass es ein Lied sein!“ Und das Leben
gehört Dir. Mit dem Glück! Es gibt nur Frieden!
Und die Welt bist Du! Nur die Liebe! Wo Du auch
bist!“


(C)Klaus Lutz

 

 

 

Ps. Am 14.1.2021 um 00.41 Uhr die
Copyrights gesichert
!

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 14.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Klares Bild: Gedankengänge eines Fernfahrers in Versform von Wilhelm Braisch



"Fünf bis sechs mal die Woche bis zu zehn Stunden auf der Autobahn, da hat man sehr viel Zeit den eigenen Gedanken nachzugehen ..." Der Autor war viele Jahre "on the Road" - und hat einige seiner Gedanken in Versform festgehalten.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (8)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Arztbesuch 13 von Klaus Lutz (Besinnliches)
Friedwaldgrab von Hans Witteborg (Besinnliches)
Der schwierige Blick über den Tellerrand von Adalbert Nagele (Nachdenkliches)