Herbert Kaiser

Das Traumgeschehen

Der Träumer kommt im Schlaf zu mir 

Und blickt tief in meine Seele 

Er sagt komm! ich zeige dir

Im Traum die schwache Stelle. 

 

Dort wo Schmerz und Kummer hausen

Noch aus alten Kindertagen 

Gedanken um die Wette brausen

Ängste durch den Körper jagen. 

 

Heilung folgt dem Traumerleben 

Schwarze Flecken werden hell

Es wird meist Erlösung geben 

Wenn man zurückgeht bis zur Quell'.

 

© Herbert Kaiser

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Herbert Kaiser).
Der Beitrag wurde von Herbert Kaiser auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Bissige Stories für boshafte Leser von Susanne Henke



Fünfzehn garstige Geschichten von mordlüsternen Ehefrauen, intriganten Ruheständlern, nervösen Pianisten und anderen ganz normalen Menschen

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Herbert Kaiser

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Morgen von Herbert Kaiser (Allgemein)
C h a m p i o n von Ilse Reese (Allgemein)
DAS WAHRE GLÜCK von Brigitte Frey (Einsicht)