Klaus Lutz

Der Schuhkarton


Der Schuhkarton

 

Wie viele Flugzeuge passen in einen Schuhkarton? Wie
löst das ein Philosoph? Was macht da ein Psychiater
draus? Wie geht das ein Politiker an? Wie setzt das ein

Pfarrer um? Und erkennen es diese Leute. Wie ernst
dieses Problem ist. Nicht nur um den Schuhkarton neu
zu sehen. Mit seinem echten Ich. Auch für den Mensch.
Für die Welt in der er lebt. Für die Frage: "Ist das alles
mehr als ein Schuhkarton?"

Ich denke, der Philosoph macht es ganz einfach! Er zeigt

den Schuhkarton. Mit fünfzehn Zeichnungen, von den
Flugzeugen. Erklärt einfach, das sind die Schatten der
Flugzeuge. Beim Rest ist es wie mit der Wahrheit. Die
ist auf Reisen. Auf neuen Pfaden. In unbekannten
Kontinenten. Da gibt es für Denker nur Theorien. Nur
Ahnungen und Vermutungen, was da wo ist. Und auch
Heute ist da nichts mehr zu finden!

Ich denke der Psychiater macht es professionell! Er

unterhält sich mit dem Schuhkarton. Fragt welche
Flugzeuge er mag? Sind es Militärflieger? Sind
es Luxusjets? Sind es Frachtflugzeuge? Sind es
Passagierflugzeuge? Dann fragt er den Schuhkarton,
nach der Treue, von Ihm? Wenn es dann auch schon
Panzer, im Schuhkarton, gab. Dann schickt er den
Schuhkarton in eine Gruppentherapie! Und klärt
danach die Frage!

Ich denke der Politiker sieht das ganz praktisch! Der

erklärt den Schuhkarton zum Militärflughafen. Sagt, es
waren, dreißig Maschinen, im Karton. Die aber alle,
von den Chinesen, geklaut wurden. Gibt dann eine
Pressekonferenz. Erklärt das mit den Chinesen. Da es
aber die Chinesen sind. Und die Chinesen keinen Spaß
machen. Das ganze, nur von Steuern, bezahlt wurde
Bleibt der Schuhkarton auch leer!

Ich denke, der Pfarrer hat die beste Lösung! Er stellt

den Schuhkarton auf den Altar. Sagt, es passen viele
Flugzeuge in den Karton. So viele, Flugzeuge, wie
Gott will. Da Gott aber keine Flugzeuge braucht.
Darum ist der Schuhkarton leer. Dann hält er eine
Predigt. Zeigt auf den Altar. Den Schuhkarton. Erklärt
was der  Schuhkarton bedeutet. Wie groß Gott ist. Das
die leere im Schuhkarton nichts sagt. Nichts über seine
Anwesenheit. Und Massen, von Flugzeugen, in ihm!

Wie viele Flugzeuge passen in einen Schuhkarton?

Ich denke, die Frage löst sich ganz einfach. Sieh zu das
die Wohnung sauber bleibt. Das die Rechnungen nicht
den Spaß nehmen. Besuche, hin und wieder, Freunde.
Löse manchmal ein Kreuzworträtsel. Vergiss nicht, die
Blumen, zu gießen. Gehe mal wieder in einen Zirkus.
Trinke manchmal einen Sekt. Und das Leben erklärt
es ganz von selbst. Wie viele Flugzeuge in einen
Schuhkarton passen?

(C)Klaus Lutz 

 

 

 

Ps. Am 27.1.um 22:54:03 Uhr die
Copyrights gesichert!

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lebensscherben von Flora von Bistram



Susanne, eine kranke und depressive Frau erinnert sich durch die behutsame Führung eines Psychotherapeuten an verschüttete Erlebnisse in ihrer Kindheit, die geprägt sind von Misshandlungen durch die Eltern und Missbrauch eines Onkels vom 4. Lebensjahr an

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Satire" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Stille Schritte von Klaus Lutz (Besinnliches)
Therapie ?! von Robert Nyffenegger (Satire)
Für Peter von Gisela Hilgers (Beziehungen)