Siebenstein

7 Zeiten

Ungehorsam wurde von Jahwe bestraft.
7 Zeiten, 70 Jahre, 
verbrachte Israel in babylonischer Gefangenschaft.

Bezogen auf 7 x 360 Tage eines prophetischen Jahres,
1 Tag für ein Jahr sollte man anschliessend geben,

2520 Jahre als 7 Zeiten sollten ergo vergehen, 
bis nach der babylonischen Besetzung Palestinas
mit 1sten Zerstörung Jerusalems
die Zeiten der Nationen enden sollten,
die zur Erden-Zeit Jesu, wie von ihm bezeugt,
noch abliefen.

Ihr Ablauf  endeten zur Zeit des 1ten Weltkriegs, 
1914.

Wie von Jesus, dem Sohn Jehovas, einst prophezeit, 
wurde dann der Frieden auf der ganzen Erde weggefegt,

und zur Verkündung des Gottes-Namens 
begann das weltweite Predigtwerk.

Wie zur Zeit vor der Sintflut, 
hier 120 : 7 = 7 x 17,1 an Jahren,
kann man 7 Zeiten 
innerhalb von 120 Jahren rechnen,
zur Spekulation innerhalb der Erwartung
in der von ihm benannte Endzeit.

Im Jahre 66 u. Z. belagerten Römer 
kurzzeitig Jerusalem 
der störrischen gewordenen Israeliten,
kehrten zurück, zerstörten 
nach ca. 7 x 7 = 49 weitern Monaten
im Jahre 70 u. Z. 
die Hauptstadt des von Jahwe
verworfenen Bundes-Volkes.

JHWH in Zahlenwerten 10.5.6.5 ausgedrückt,
hat die Endquersumme 8.

8 ist eine solche für die 17.
7 ist eine solche für die 16.

17 Jahre x 7 = 119.
1914 + 119 = 2033 u. Z.

16 Jahre x 7 = 112.
1914 + 112 = 2026 u. Z.

2026 bis 2033 (mit End-Qs 8) = 
7 Jahre = 7 Zeiten,
der Endzeit letzte Phase ?!

Schon verwirrt 2020/21 u. Z.
Propaganda um ein Virus
gezielt die Menschheit im Endzeit-Abschluss.

Man treibt sie langsam unter die Herrschaft Gogs,
benennt sie als die Horde Magog.

Da hört man rufen Jehovas neue Diener
in der Geschichte grösster Drangsal.

Krieg, Frieden, Knechtschaft,
Seelen-Sterbeprozess,
Philosophengeschwätz.

Volksgruppen murren im Eigensinnsinn,
verharren vor Gott im Ungehorsam.

Wir kennen 
weder Tag noch Stund´.
Unverkennbar aber befinden
Satans Systeme sich
an ihres Scheinfriedens Abgrund.

Selbst wenn die Zeit auch säumen sollte,
so harre ihrer.
Sie strebt langsam, keuschend, ihrem Ende zu.
Der Satan hat grosse Wut.
Jed´  Seel´, die seinen Lehren glaubt,
stirbt automatisch als Verlierer.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Siebenstein).
Der Beitrag wurde von Siebenstein auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Urban Story: Japanische Kettengedichte, Haiku-Senryu, Haiku von Heike Gewi



Sprachtechniker Walter Mathois und Verskonstrukteurin Heike Gewi hämmern, klopfen ab, machen Licht in den Ecken des Vergessens, hängen Bilder neuer Momente in unser Bewusstsein, ohne einen Nagel zu verwenden. Auf Meditationsebene nickt Meister Bashô freundlich, Buddha lacht, der Affentempel steht und das Gnu tut verwundert. Doch der Mond schweigt. Sind Sie bereit mit Ihren Sinnen, Zeuge zu sein?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Siebenstein

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Turm und Tempel von Siebenstein . (Besinnliches)
Der Liebe Gewicht... von Jutta Knubel (Einsicht)
Die brennende Liab von Anna Steinacher (Allgemein)