Hanns Seydel

DIE GELIEBTE FRAU


Er war verliebt wie nie zuvor,
ihm ward geöffnet Glückes Tor.
Die Wunscherschöne wurde Seine,
sie ist so lieb wie dorten Keine.
Und liebevoll, sie haucht ihm ein :
"Ich bin Dein und Du bist Mein !"
Er ist berrauscht von ihrem Sinne,
so beginnt die allerhehrste Minne !

So wurden sie ein Ehepaar,
beid` verliebet ganz und gar.
Seit Jahren hält ihr` Ehe
und ihr` Liebe nie vergehe !
Wohl hört man oft von Scheidung,
doch der Ehe echte, echte Liebe
kennet nicht des Fremdgehns Neigung,
sondern bei der Ehefrau verbleibe` !!

Die Minne ist ein ewger Wert,
solange Leben existiert !
Die Frau zu ehren und zu lieben,
das darf niemals unterbleiben !
Der Frau so selig sanfte Milde
entspringet ihres Herzens Güte.
Ihre wunderbare liebend` Seele
zu ehren, wird man niemals müde.

Die Liebe ist das Herzlichste
auf ganzer weiter Welte.
Da gibt es nicht das Schmerzlichste,
das sonst ist auf der Erde.
Der Frau gehöret die Verehrung,
sie bewirkt der Liebe Stärkung
und stets der Alltagsfreud` Vermehrung,
kommend größt` Erfüllung, hat hier Gärung.

Der Liebesnachte herrlich Wonnen,
dem Liebespaar sind wohlgesonnen.
Der Liebe höchst` Erfüllung,
sie kennet kein` Bedingung.
Täglich sieht Er drängend diese Dame,
denn Er liebt sie, seine Ehefraue.
Bei ihr, der Herrlichen, gibts keinen Grame
und Er, der Glückliche, kennt keinen Staue !



( E N D E )

Hanns SEYDEL, 26.01.2021 - 28.01.2021

( Werk 223 )

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hanns Seydel).
Der Beitrag wurde von Hanns Seydel auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 29.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

Samhain von Mika Barton



Samhain – die Nacht der keltischen Jahreswende und mit ihr halten sie alle Einzug: die Feen, die Engel, die Fabelwesen, die Tiere wie die Menschen, um im Kreislauf des Lebens eine weitere Drehung hinzunehmen, der Toten zu gedenken und mit Vergangenem abzuschließen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebe" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hanns Seydel

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

BEOWULFS RIESENKRAFT (2020) von Hanns Seydel (Mythologie)
Für alle Zeiten von Franz Bischoff (Liebe)
PHOSPHOROS von Renate Tank (Nachdenkliches)