Wolfgang Scholmanns

Erlösung

Manchmal seh` ich ihn sitzen,
auf der Bank, dort am Fluss,
sein Gesicht trägt
die Falten des Lebens.
Gezeichnet von Kummer
von Leiden und Schmerz,
auf der Suche nach Glück,
für sein einsames Herz,
waren Wünsche
und Hoffnung vergebens.

Die Nähe der Menschen
er erträgt sie nicht mehr,
die ihn grausam und
spottend belachen.
Er will höhnischen
Komplimenten entflieh`n,
fragt den Fluss,
wo die Flammen
der Stille erblüh`n,
die im Herzen
den Frieden entfachen.

Da erbarmt sich der Fluss,
und die traurige Zeit,
geht dem Bild
der Erinnerung verloren.
Und ein flammendes Licht
macht den Weg ihm bereit,
zu dem Ziel,
das die einsame Seele befreit,
aus den Strömen
des Flusses geboren.

Und er schwebt auf dem Licht,
das zum Frieden ihn führt,
fühlt die Seele
dem Körper entsteigen.
Sein Geist ist wieder frei,
und der tosende Fluss,
der ihn hat erlöst
von des Lebens Verdruss,
trägt ihn fort
in das ewige Schweigen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wolfgang Scholmanns).
Der Beitrag wurde von Wolfgang Scholmanns auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.01.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Wolfgang Scholmanns:

cover

Gedankenreisen (Anthologie) von Wolfgang Scholmanns



von Mona Seifert, Markus P. Baumeler und 16 weiteren Autorinnen und Autoren,

Worte rund um das Leben und die Liebe mit wunderschönen handgezeichneten Skizzen zu Texten, Gedichten und Gedanken. Werke von 18 Autoren und Künstlern des Forums Gedankenreisen (http://31693.rapidforum.com) in einer zauberhaften Anthologie.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (6)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wolfgang Scholmanns

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Still und leis von Wolfgang Scholmanns (Liebe)
Wir sind wie wir sind von Franz Bischoff (Gedanken)
Wolkenreise von Roland Drinhaus (Romantisches)