Claudia Ramm

Eisge Zeiten

Blumen, weiß, aus Eis gezeichnet,
strecken ihre kalten Fühler,
über Scheiben, Blumen, Bäume,
bis hinein in unsre Träume.

Lassen frösteln uns im Schlafe,
bibbern bis in tiefste Mark.
Kalte Fühler, eng umschlungen,
sind ins Innre eingedrungen.

Draußen fegen eisge Winde,
treiben Flocken vor sich her.
Gedankenkälte, eingefroren,
ist so mancher zwischen Ohren.

Die, vor frostger Eiseskälte,
nichts mehr nehmen um sich wahr,
nicht den golden Sonnenschimmer,
der durchdringt das Schneegeflimmer.

Lassen nur die eisge Kälte
und die graue, dunkle Zeit,
ein in ihr Gedankenzimmer,
Andres gibt es nie und nimmer.

Doch nach jeder Winterzeit,
sei sie noch so lang und hart,
kommt bestimmt der Frühling wieder,
drängt die Dunkelheit hernieder.

Harrt darum den schönen Zeiten,
mit viel Wärme, Sonnenschein,
hebt hin fort sich´s dunkle Grauen,
sollt mit Hoffnung vorwärts schauen.

Seid im Innren warm und gut,
denkt nicht nur an euch allein,
lasst euch nicht von Narrn beirren,
sind doch voll Gedankenwirren.

Bleibt euch selber lieb und treu,
denn dann werdet ihr schon sehn,
schlechte und auch kalte Zeiten
können wir zusammn bestreiten!

(c)Claudia Ramm









 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Claudia Ramm).
Der Beitrag wurde von Claudia Ramm auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nickname Sonnenschein von Feli März



Kurz vor der Hochzeit mit Tom muss sich Henriette den schmerzhaften Tatsachen stellen: Ihr Fast-Ehemann geht mit ihrer besten Freundin ins Bett!
Ihr darauf folgendes Login in einer Datingbörse entwickelt sich nach anfänglichem Spaß und der wohlverdienten Entspannung immer mehr zu einer fatalen Sucht und stellt Henriette erneut auf eine harte Probe.
Eine Geschichte, die Herz, Lachmuskeln und Galgenhumor gleichermaßen anspricht.
Happy End? Wer weiß...

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Claudia Ramm

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ohne dich von Claudia Ramm (Haiku, Tanka & Co.)
2020,2021 von Olaf Lüken (Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2))
Novembernacht von Paul Rudolf Uhl (Mundart)