Herbert Kaiser

Die Sonne kommt und geht

Im Blut stirbt heut die Abendsonne 

Hab selten so ein Rot gesehen 

Als ob sich dieser Abschied lohne

Sie wird bald wieder neu erstehen. 

 

Die Dunkelheit greift ins Geschehen 

Die Nacht breitet die Flügel aus 

Wird finstere Ahnung dir in Träume wehen 

Und der Wind braust um das Haus. 

 

Wolken, die am Himmel treiben 

Verdecken teils des Mondes Lauf 

Sterne, die sich zu Bildern reihen

Blinken heute nur vereinzelt auf. 

 

Nach ein paar Stunden tiefem Schweigen 

Öffnet sich der Mantel dieser Nacht 

Die Sonne wird dem Nichts entsteigen

Mit Paukenschlag und Feuerpracht. 

 

Die Erde gibt sich still und leise 

Löst sich aus nächtlicher Umklammerung

Die Vögel huldigen auf ihre Weise

Ich bin ergriffen, bleibe stumm.

 

© Bild und Text by Herbert Kaiser

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Herbert Kaiser).
Der Beitrag wurde von Herbert Kaiser auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

222 Gedichte: Liebe & Lyrik & Humor & Aphorismen von Horst Rehmann



222 Gedichte; eindeutig - zweideutig, mehrdeutige, nachdenkliche und gekonnt gereimte Poesie, die geschmackvoll mit vielerlei Liebesversen durchwirkt ist. Ein außergewöhnliches Buch mit Satire und guter Unterhaltung, das zu den verschiedensten Anlässen und Begebenheiten serviert werden kann. Schmunzelnde Buchstaben der Wortspielereien, welche liebevoll mit Aphorismen angereichert sind. Ein gehöriger Spritzer Humor mischt sich ebenfalls unter. Liebliche Wortküsse und passend zu den Jahreszeiten sortierte Reim-Kompositionen, die jeden Lachmuskel zum Training einladen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Herbert Kaiser

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Träumerei von Herbert Kaiser (Allgemein)
Der Bedürftige von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Jogging Joe von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)