Klaus Lutz

Das Lagerfeuer


Das Lagerfeuer

 

Ich sitze am Lagerfeuer! Sehe die Sterne über mir!
Denke an das Leben. Ich habe  viele Länder gesehen.

Ich habe viele interessante Menschen gekannt. Ich
hatte immer gute Zeiten. Ich habe überall  überlebt.
In der Fremde. In jeder Situation. Mit jeder Arbeit.
Jetzt sitze ich hier:  „Geniesse die Wärme! Die Nacht!

Den Himmel! Das Glück! Und das Lagerfeuer!“

Ich sitze am Lagerfeuer! Sehe den Strand vor mir.

Höre das Rauschen vom Meer. Denke an die
Menschen: „Den Maler in Israel! Den Abenteurer in
Thailand! Den Sänger in Indien!“ Lebe wieder in
Hostels. Sitze in Cafes. Gehe durch fremde Städte.
Treffe das andere Denken. Geniesse die Wahrheit.
Den Mut! Das Wissen! Die Liebe! Und das
Lagerfeuer!“

 

Ich sitze am Lagerfeuer! Sehe die Bäume neben mir.
Höre die Leute vor mir. Fühle den Wind im Haar.

Den Mond, der die Nacht malt. Den Engel, der auf
Küsse wartet. Die Liebe die lebt. Gehe wieder neue
Wege. Finde wieder wahre Blicke. Weiss wieder
was Glaube ist. Treffe das Glück: „Geniesse das
Licht! Die Worte! Das Lächeln! Die Farben! Und

das Lagerfeuer!“

Ich sitze am Lagerfeuer! Sehe den neuen Tag. Male

Worte wie Farben. Denke das Leben wie Reisen.
Fühle die Zeit wie Siege. Ich bin der neue Tag. Die
Welt, die wieder träumt. Ich bin der neue Mensch.
Die Kunst, die wieder lebt. Ich bin die neue Liebe.
Die Reise, die wieder beginnt. Geniesse die Zeit!
Die Stille! Die Kraft! Die Freiheit! Und das

Lagerfeuer!“

(C)Klaus Lutz 

 


PS. Am 6.2. 2021 um 16:47 Uhr
die Copyrights gesichert!

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Klaus Lutz).
Der Beitrag wurde von Klaus Lutz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 06.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Eine schottische Geschichte: erotische Novelle von Care



Eine erotische Novelle spielend im 15. Jahrhundert in Schottland:
Schottland im Mittelalter. Ein raues Klima herrschte nicht nur beim Wetter, sondern auch unter den Menschen. Für die wahre Liebe gab es durch die höfischen Zwänge, besonders beim Adel, kaum Platz. Und doch galt auch damals schon: Ausnahmen bestätigen die Regel! Eine Frau, die sich dem Schicksal widersetzt und ein Mann, der es sucht. Was passiert, wenn das Herz seine eigene Sprache spricht?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Klaus Lutz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ampeln von Klaus Lutz (Besinnliches)
GUTE, ALTE ZEIT? von Christine Wolny (Besinnliches)
ROT UND GOLD von Christine Wolny (Jahreszeiten)