Ingrid Baumgart-Fütterer

Es ist zum Davonlaufen

Tagebucheintrag einer Pflegekraft

Ich schieb Überstunden ohne Ende,
es gibt kein Anzeichen für ne Wende
ständig hetze ich der Zeit hinterher
fühl mich ausgelaugt und innerlich leer,
wie viel ich auch tu, es ist nie genug
und die knappe Zeit vergeht wie im Flug,
selbst für das Nötigste hab ich kaum Zeit
und um mich herum unendlich viel Leid,
selbst wenn ich mehr hätte als zwei Hände
nähme die Arbeit trotzdem kein Ende.

Für Menschlichkeit gibt,s weder Zeit noch Raum,
Angst vorm Versagen plagt mich im Alptraum
der Leistungsdruck unentwegt an mir nagt,
selbst nachts mich das schlechte Gewissen plagt,
ich schreck aus dem Schlaf hoch, die Angst ist groß,
die Kehle schnürt zu, im Hals steckt ein Kloß -
ich kann nicht mehr, bin der Verzweiflung nah,
bisher ich wohl viel zu viel Elend sah,
immer wieder hab ich mich aufgerafft,
doch die Knochenarbeit hat mich geschafft!


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Baumgart-Fütterer).
Der Beitrag wurde von Ingrid Baumgart-Fütterer auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Atempause von Maike Opaska



Ein weit gereister Journalist schließt innerhalb weniger Stunden Freundschaft mit einem liebenswerten Naturkind. Die Nachricht von seiner lebensbedrohenden Krankheit treibt den engagierten Kriegsberichtserstatter in die Abgeschiedenheit, in die Einsamkeit, wo er allein mit seinem Schicksal fertig werden will.
Doch die Schönheit der Natur, die ungewöhnliche Gesellschaft des Zigeunerjungen lassen ihn Freude empfinden. So werden die Schatten des Todes kürzer und sein Blick wird frei für das Leben und die Wunder der Natur, die täglich neu entdeckt werden wollen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingrid Baumgart-Fütterer

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frechheit siegt - von wegen! von Ingrid Baumgart-Fütterer (Tiere)
IST DAS WEIHNACHTEN? von Christa Astl (Gesellschaftskritisches)
Mein erster Limerick von Helmut Wendelken (Limericks)