Rebecca K.

Mein Kunstwerk

In meinem so kurzen Leben
gab es Momente, und Stunden und Zeit um
wo ich saß, zerberstend vor Angst
In lauter in leiser Verzweiflung

Die Hoffnung ist ausgehaucht
Wohin nur mit all dem Schmerz?
Kann nichts sehen, nicht denken, nur fühlen
Das Atmen bricht mir das Herz

Leide mit mir
Schrei‘ mit mir
Und Weine
Jede Träne macht uns zum wir
Spürst du ich habe kaum eine Wahl
Denn der Schmerz ist ständig bei mir

Hört ihr
Wie es in mir kämpft?
Seht ihr das Zittern
Erschaudern, das Schreien?
Spürt ihr die Not
die Zeit die rennt
kann ich’s mir wieder
und wieder verzeih’n?

und was ich will,
ist allen zu zeigen
dass ich stark
dass ich stark genug bin,
diesen Schmerz am Körper zu spüren
Und auszuhalten denn wo soll er sonst hin?

Aber leider ist es nun so
Dass der Körper nicht gerne verzeiht
Zerreißt und flickst du es in Eile
Sieht man wohl die Nähte am Kleid

Da sind Wunden,
Die nur langsam verheilen
und jedes Mal,
wenn mein Blick auf sie fällt
spüre ich Klos und Abscheu und Tränen
nie gedacht dass mein Hass so wehtät‘.

Dennoch

meine Narben sind ein Teil
meines Weges.
Sie erinnern mich daran, gut zu sein,
gut zu mir und zu akzeptieren
meine Tiefpunkte und schlechten Seit‘n
Diesen Teil von mir integrieren
Zu versuchen dies lieben zu lernen.
Mich vor mir selber nicht mehr zu genieren
Und das ist oft noch sehr schwer.

Außerdem erinnern sie mich,
Glück und Zufriedenheit zu schätzen
Auch dass das Leben nicht fair, nicht leicht ist
Und schwarz und weiß miteinander vernetzen.

Meine Narben sind Teil des Kunstwerks,
das Kunstwerk hier sei ich
Sie machen mich einzigartig
Sind unperfekt in sich

Mein Weg wäre sonst wohl ein anderer
Ein Weg blendend vor Glanz
Doch ich sehe nun klar wie nie

Mit ihnen
bin ich ganz.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rebecca K.).
Der Beitrag wurde von Rebecca K. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 07.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Erotische Reise von Selma I. v. D.



"Erotische Reise" sind Gedichte die von Liebe und Lust, Leidenschaft und Sehnsucht erzählen.
Wir können unser Leben angenehmer machen wenn wir uns leidenschaftlich lieben, die Phantasie wirken lassen und nicht verklemmt damit umgehen.

Ich wünsche Ihnen eine angenehme Reise.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rebecca K.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mittagsspaziergang von Rebecca K. (Trost & Hoffnung)
Geschafft von Norbert Wittke (Autobiografisches)
Santorini von Klaus Lutz (Besinnliches)