Gabriele Förster-Wöbke

Die Corona-Frisur

Der Mann hat 's heute auch nicht leicht,
ist selbst nicht auf „Friseur“ geeicht.
Der Bartrasierer, falsch gestellt,
das Haupt nur, nicht den Geist erhellt.

Dem einen sprießt nun aus der Glatze,
da hilft auch keine Maskenfratze,
der Flaum vom Elefantenkalb,
ganz babyweich - nur oberhalb.
Ein anderer ist Stellvertreter
vom altbekannten Struwwelpeter.

Doch auch die Frau hat es nicht leicht,
sofern sie nicht frisurgeeicht.
Die Dusch-Frisur, Bananen like,
sie hält jetzt eine ganze Zeit.
Genau genommen eine Woche,
dann kommt die nächste Leid-Epoche:

Ist frau das Föhnen nicht gewöhnt,
wird sie danach bestimmt verhöhnt.
Das lange Haar in runder Bürste,
verklettet sich in Struwwel-Würste.
Der Mann eilt bei dem Wehgeschrei
mit einer Schere flink herbei
und schneidet ab die ganze Strähne.
Das war 's dann mit der Langhaarmähne

Die Frau steht heulend nun vorm Spiegel,
der Mann hat 's gut, er trägt 'nen Igel.
Die Haare stehen lang zu Berge,
(Schneewittchen wollte SIEBEN Zwerge).
Doch macht er dennoch seine Faxen
und meint, ER sei ein Stück gewachsen.

Doch irgendwann ist es soweit,
es folgt die maskenfreie Zeit.
Mit ihr beginnen neue Sorgen:

Mein Gott, was bist Du alt geworden!“

 

© 2021 Gabriele Förster-Wöbke

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele Förster-Wöbke).
Der Beitrag wurde von Gabriele Förster-Wöbke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Trilogie der Phönix 1 (3 Bände) von Saskia Burmeister



Spannend, phantasievoll, auch für Kinder, die ansonsten nicht gern lesen! Die Bücher können auch vorgelesen werden. Die Sprache, in der sie verfasst sind, wird kein Kind überfordern. Die Bücher enthalten zudem viele Bilder, die die Autorin selbst gezeichnet hat.

„Start frei Phönix 1“ ist der erste von insgesamt drei Teilen, in denen es um ein Raumschiff, die Phönix 1 und deren Besatzung geht. Die fünf Mitglieder der Crew reisen mit ihrem superschnellen Raumschiff sozusagen als Raumpolizei (später als Forscher) durch das All. Dabei erleben sie viele Abenteuer. Auch geht es um eine Liebesgeschichte zwischen zwei Crew-Mitgliedern. Warum diese allerdings von der einen Seite nicht erwidert wird, soll vorerst noch ein Geheimnis bleiben. Nur eines soll verraten werden: Wer in der Vergangenheit „wühlt“, kann auf etwas treffen, das nicht nur unglaublich, sondern auch erschreckend sein kann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Humor - Zum Schmunzeln" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele Förster-Wöbke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Passivraucher von Gabriele Förster-Wöbke (Humor - Zum Schmunzeln)
Kleinigkeiten zum Sonntag von Karl-Heinz Fricke (Humor - Zum Schmunzeln)
Mein neues Hobby malen von Margit Kvarda (Humor - Zum Schmunzeln)