Wilhelm Westerkamp

Schöne neue Welt?

Wenn der Wind die Blätter der Bäume sanft streichelt,
Erzeugt dies ein kaum hörbares Geräusch, welches
Wohl an ein zartes Rauschen erinnert, das jedoch, im
Übertragenem Sinne, Ungewissheit und Zweifel daran
Nährt, ob diese Welt denn wirklich so gut ist, wie man
Sie sich in jungen Jahren, vielleicht vorgestellt hat. Oder
Ob sie jetzt doch so schlecht ist - jedenfalls im
Rückblick gesehen - das man sie auch derart negativ
Berurteilen muss, rührt dieser Umstand Jedoch,
Aus der damaligen Perspektive eines naiven
Menschenbildes, welches die Welt zu blauäugig
Eingeschätzt hat und es deshalb die "Fallstricke" nicht
Erkennen konnte, weil sein kindliches Gemüt von damals,
Diesbezüglich, auf beiden Augen blind gewesen sein muss.
Aber bezogen auf Theorie und Praxis, klafft nicht erst
Seit Goethe, doch eine gewaltige Lücke, die zu
Überwinden jedoch, auch derzeit nicht möglich
Erscheint.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wilhelm Westerkamp).
Der Beitrag wurde von Wilhelm Westerkamp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Nicht alltägliche Hausmannspost: Scherzartikel, Wortspüle und Küchenzeilen aus Valencia von Siegfried Fischer



Lehrerin C. wird an die Deutsche Schule Valencia nach Spanien vermittelt. Etwas unvermittelt wird dadurch der mitausreisende Ehegatte S. zum Hausmann und hat nun mit Küche, Haus, Garten, Pool und der spanischen Sprache zu kämpfen.

Eines schönen Vormittags beginnt er seinen ersten Haushaltsbericht zu verfassen und als E-Mail an Freunde und Verwandte zu versenden.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wilhelm Westerkamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Aphorismus zum Doping von Wilhelm Westerkamp (Aphorismen)
Aufklärung einmal anders von Hans Witteborg (Gesellschaftskritisches)
Zunehmender Mond von Heino Suess (Lebensfreude)