Hans-Werner Lücker

Schüchtern schamlos

Schüchtern schamlos

Er dämpft mit einem schwarzen Tuch
die Schüchternheit in ihren Augen,
verknotet beide Enden fest,
was sie nur noch erahnen lässt,
wozu wohl seine Hände taugen,
wenn endlich stirbt des Wartens Fluch.

Schon reißt er ihr den Stoff vom Leib –
gleich Resten letzter Scham und Scheu
und widmet sich der stummen Bitte,
zu stürmen ihre heiße Mitte.
Sie gibt sich hin, fühlt ‘s schamlos neu,
wie in ihr kocht das wilde Weib.

Sie lehnt sich rücklings an die Wand,
ergreift entschlossen seinen Kopf
und führt ihn dorthin, wo massiv
er augennah und zungentief
sich nähren muss aus ihrem Tropf –
bis SIE final löst ‘s Augenband.


© H.W.L.


PS:
1. Ein Gedicht zum Thema “Erotik“ ist immer gewagt – aber ich habe mich einfach mal getraut.
2. Nicht nur – aber auch – hat mir das Reimschema „abccba“ dabei besondere Freude bereitet.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans-Werner Lücker).
Der Beitrag wurde von Hans-Werner Lücker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

32 ½ Wurzeln des gemeinen Alltagswahnsinns: Kleines Schwarzbuch des Furor cotidianus von Jörg Greck



Alltagswahnsinn, das Auseinanderdriften von eigenen Wertvorstellungen mit der Realität, ist ein Phänomen, über das wir uns täglich wundern. Wenn das Wundern in Ärger umschlägt, wird es Zeit gegenzulenken. Die Identifizierung der Wurzeln, also der Ursachen, des Alltagswahnsinns, ist ziemlich lehrreich für denjenigen, der seine persönliche Situation insoweit verbessern will.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erotische Gedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans-Werner Lücker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Gedankenstapel von Hans-Werner Lücker (Autobiografisches)
Im Frühling, wenn die Glöcklein bimmeln von Georges Ettlin (Erotische Gedichte)
Eine kleine Mimose von Ingrid Drewing (Autobiografisches)