Patrick Rabe

In ihrem Arsch

 

 

 

 

Im Hellen schrei’n sie „Rache!“,

im Dunkeln schrei’n sie „Liebe!“,

sie zieht mich in den U-Bahnschacht,

es sind nicht nur die Triebe.

Es ist ein „Komm, ich zeig dir etwas,

was du noch nicht weißt!“,

sie liebt mich in der Dunkelheit,

und heilig ist der Geist.

Sie bäumt sich auf und fällt wie Regen

so wellengleich auf mich,

mit Feuer, heiß unter der Haut,

verzehrt, verbrennt sie mich.

Dann sperrt sie mich im Kerker ein,

um nackt für mich zu tanzen,

und aus den Wänden kommen sie

und stechen ihre Lanzen

aus Fleisch und Wonne tief in sie,

sie stöhnt, und lässt sie fallen,

sobald sie ihren Saft gespürt,

fällt selbst, und Körper knallen

im Rausch und Irrsinn aneinander,

und Stöhnen hallt im Raum,

am Morgen sind wir beieinander,

sie ist’s, es war kein Traum.

 

 

© by Patrick Rabe, 12. Februar 2021, Hamburg.

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Patrick Rabe).
Der Beitrag wurde von Patrick Rabe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Patrick Rabe:

cover

Gottes Zelt: Glaubens- und Liebesgedichte von Patrick Rabe



Die Glaubens-und Liebesgedichte von Patrick Rabe sind mutig, innig, streitbar, vertrauens- und humorvoll, sie klammern auch Zweifel, Anfechtungen und Prüfungen nicht aus, stellen manchmal gewohnte Glaubensmuster auf den Kopf und eröffnen dem Leser den weiten Raum Gottes. Tief und kathartisch sind seine Gedichte von Tod und seelischer Wiederauferstehung, es finden sich Poeme der Suche, des Trostes, der Klage und der Freude. Abgerundet wird das Buch von einigen ungewöhnlichen theologischen Betrachtungen. Kein Happy-Clappy-Lobpreis, sondern ein Buch mit Ecken und Kanten, das einen Blick aufs Christentum eröffnet, der fern konservativer Traditionen liegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Erotische Gedichte" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Patrick Rabe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Briten von Patrick Rabe (Limericks)
Na,hast du Lust von Marija Geißler (Erotische Gedichte)
Herr Sommer und Frau Winter von Adalbert Nagele (Humor - Zum Schmunzeln)