Gabriele A.

Ich bin doch eine Stein-reiche Frau



Die Liebe zu meinen Steinen ist groß
im Zengarten halten getürmt sie Balance
Halte den Kiesel so gern in der Hand
welchen ich an einem Flussufer fand

Mitnichten hat man mir auch unentwegt
Steine en mass(e) in den Weg stets gelegt
Hab alle gesammelt war voll im Vertrauen
gewieft konnt ich stilvoll was Schönes draus bauen

Aquamarin Rosenquarz wie auch immer
Heilsteine stehn bei mir in jedem Zimmer
In violett schwingt jener Amethyst
der schimmernd uns allen ein Ruhepol ist

Schmucksteine abwechslungsreich neu zu kreieren
wer feinfühlig ist kann die Wirkung erspüren
Unwiderlegbar weiß ich ganz genau
tatsächlich bin ich eine steinreiche Frau...



@ Nordwind 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Zärtlichkeiten von Hartmut Pollack



Immer stärker schlägt sich im alltäglichen Leben eine Entwicklung zur sozialen Kälte in Deutschland aus. Viele Menschen wurden in die wirtschaftliche Verunsicherung geworfen, oft ohne ihr eigenes Verschulden. Gegen diese Politik der Sozialkälte können wir Menschen häufig nur unsere innere Menschlichkeit setzen. Mit Zärtlichkeit führt der Weg zurück zu Liebe, Sehnsucht und in Träume.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Lebensfreude" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

....Und einst kommt der TAG von Gabriele A. (Gesellschaftskritisches)
SOMMERTRÄUME von Christine Wolny (Lebensfreude)
Da ist bestimmt was wahres dran von Wally Schmidt (Humor - Zum Schmunzeln)