Gabriele A.

Magie der blauen Stunde


 

Der Sonne Kraft des Abends weicht
und an die Nacht nun überreicht
An Wertigkeit die Zeit gewinnt
wenn blau die Stunde zart beginnt

Komposition in Dur und Moll
Magie in blau sehr stimmungsvoll
wie sanfte Töne sich erheben
Musik erwacht beseelt zum Leben

Seelenvoll die Atmosphäre
die Muse sachte mich belehre
Die Anmut dieser Symphonie
wird Eins im Klang der Poesie

Zur Dämmerung des Abends Zier
verschmelzen Sinne am Klavier
Besond´re Zeit die wohl vermag
den Zauber zwischen Nacht und Tag

 

© Nordwind

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Gabriele A.).
Der Beitrag wurde von Gabriele A. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Erlebtes Leben: Mein Meerestraum von Fritz Rubin



Versunken in des Meeres Brandung / sitz’ ich am weiten Strand, / das Salz der Gischt auf meinen Lippen, / durch meine Finger rinnt der Sand.
Ich schließ’ die Augen, / geh’ ein in die Unendlichkeit, / es ist ein irres Sehnen / bis hin zur Ewigkeit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Gabriele A. hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Besinnliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Gabriele A.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sind Psychiater nicht auch nur Ärzte… von Gabriele A. (Gesellschaftskritisches)
Ein Lächeln von Horst Rehmann (Besinnliches)
Kletterrose / Figurengedicht von Edelgunde Eidtner (Fantasie)