Johannes Levin

Kalter Wind

Hingegeben der Therme

Füße bald älter als der Rumpf

Debussy bewegt das humide Zimmer

Eine Perle aus trockenen Haaren

Tor zur Anmut wird aufgestoßen

Dunst entweicht

die Perle schwindet

Stille Risse im Gewand der Nacht

Was sie wohl grade macht?

Rauschen Reiben, fernes rascheln

Helle Punkte wie Fäden umtanzen Giebel

undefiniert, verirrt wie ausgerissen

Ein Zug von Früher mit tausend Gästen

zu spät

jeder besonders

eilen jetzt grader

Bekümmerte taumeln um Kanten

verirren in mein Zimmer

landen auf meiner Brust

Atmenpause, Gänsehaut

Träne durch Verschiedenheit

Die Masse verstummt gemächlich 

Ein letztes Zischen am Scharnier

Just kalter Wein hallt ewig im Gaumen

Ich schließe das Tor

Es beginnt erneut zu rauschen

Ich spule das Lied zurück 

Ich öffne das Tor erneut

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Johannes Levin).
Der Beitrag wurde von Johannes Levin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

  • Autorensteckbrief
  • johannes.levin02gmail.com (Spam-Schutz - Bitte eMail-Adresse per Hand eintippen!)

  Johannes Levin als Lieblingsautor markieren

Bücher unserer Autoren:

cover

Die Rache der Seth-Anat. Der Weg zwischen den Sternen 2 von Hermann Weigl



Die Mondgöttin wird entführt.
Sie verliert ihr Gedächtnis und findet sich auf einer unbekannten Welt in einer mittelalterlichen Kultur wieder. Der Ritter der Ewigkeit zieht einsam durchs All auf der verzweifelten Suche nach ihr. Wird er sie wieder finden?

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Liebeskummer" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Johannes Levin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wollschafe von Johannes Levin (Frühling)
Verloren von Rainer Tiemann (Liebeskummer)
Das war`s ..... von Helmut Wendelken (Klartext)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen