Inge Hoppe-Grabinger

Halb Berlin

Halb Berlin ist auf den Beinen,
Sonn und Mond sieht man hier scheinen,
Schnee ist grau, nicht weiß.
Goldgelb leuchten viele Weiden,
Schritte wollen sich nicht meiden,
auf dem See schmilzt Eis.
Bäume will man jetzt umarmen,
fühlt mit jedem Spatz Erbarmen,
Kinder sind schachmatt.
Schön gewandet tanzt ein Pärchen
zur Musik wie aus dem Märchen,
und ich seh mich satt.

21. 2. 2o21 Text und Bild - ihg -

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Inge Hoppe-Grabinger).
Der Beitrag wurde von Inge Hoppe-Grabinger auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Klima - Wandel Dich! von Torsten Jäger



Das Buch ist ein kreativer Gegenwandel zur drohenden Klimakatastrophe. Teil eins enthält fachliche Infos rund um das Thema und praktische Tipps, wie man persönlich das Klima schützen kann. Teil zwei ist eine Sammlung kreativer Werke - Lyrik, Prosa, Fotografien, Zeichnungen. Das Motto des Buches: „Wir sind Kyoto!“

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)

Inge Hoppe-Grabinger hat die Funktion für Leserkommentare deaktiviert

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Frühling" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Inge Hoppe-Grabinger

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wasser (II) von Inge Hoppe-Grabinger (Besinnliches)
Sonnengold von Margit Farwig (Frühling)
Sehnsucht nach Meer von Christina Dittwald (Besinnliches)