Dieter Hahn

Einsamkeit der Menschen

 

 

Einsamkeit der Menschen

 

Die Einsamkeit der Menschen ist kaum zu verstehen,

fast 8 Milliarden Menschen sind aus dem Orbit zu sehen.

Die Objektive der Welt fangen jede Bewegung ein,

wie kann das sein, das Menschen sich fühlen allein?

 

Auf Schritt und Tritt werden wir mehr und mehr kontrolliert,

die mächtigen Entscheider der Welt, wollen wissen was passiert.

Hinter verschachtelten Konstrukten kaum auszumachen,

spinnen sie ihr Kontrollnetz, wir haben nichts mehr zu lachen.

 

Jeder Mensch wird einzeln betrachtet und dabei oft missachtet,

die Genialität der Menschen wird nur noch gesondert geachtet. 

Querdenken und unangepasst sein, ist gefährlich in heutiger Zeit,

nur mit vielen Scheinen, aber ohne Vitamin B kommst du nicht weit.

 

Das alles macht einsam, ist auch im Kern so gewollt und bequem,

die Menschen zu spalten, kontrollieren und regieren hat System.

Die Vermischung der Individuen aus allen Ländern der Welt,

verändert das Erbgut und nur einige sind besser gestellt.

 

Die Finanzen zu kontrollieren und sich die Erde einzuverleiben,

ist das Ziel einiger Menschen, da darf man nicht drüber schreiben.

Eines ist auf jeden Fall auch für alle Menschen das Gleiche.

sie müssen die Erde wieder verlassen, alle, besonders auch Reiche.

 

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, lehrt uns unser Glauben,

daran sollen wir uns immer erinnern, dann kann uns keiner berauben.

Fühlen wir uns auch immer wieder einsam in schweren Stunden,

wir sind alle zusammen mit der Welt und Gott in Liebe verbunden. 


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Hahn).
Der Beitrag wurde von Dieter Hahn auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 22.02.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Du brauchst nicht Tischler lernen um ne Yacht zu bauen von Jan van Oosterbeek



Der authentische Bericht über den erfolgreich abgeschlossenen Bau einer Ferrocement Yacht von Laienhand.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsamkeit" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dieter Hahn

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Richter von Dieter Hahn (Allgemein)
Labyrinth aus Glas von Claudia Bachmann (Einsamkeit)
Ostergedanken von Franz Bischoff (Aktuelles)