Dieter Hahn

Mit Wut im Bauch

Mit Wut im Bauch

 

 

Mit Wut im Bauch ging er aus dem Haus,

die angestauten Gefühle mussten raus.

Er ließ seine traurige Frau einfach stehen,

es trieb ihn weg, er wollte schon lange gehen.

 

Nach ein paar Minuten wurde ihm klar,

die Einsamkeit in ihm machte es offenbar.

Ein Fehler war’s, ohne ein liebes Wort zu gehen,

ein Trost, heute Abend würde er sie ja wiedersehen.

 

Doch es kam anders, als er es sich dachte,

nachdem er ging, es war kaum Achte,

hat sich seine Frau auf den Weg gemacht.

das war so viel bequemer als bei Nacht.

 

Sie verließ das Haus, in dem er wohnte,

sie war es immer, die ihn herzlich belohnte.

Nun war das Maß zum überlaufen gebracht,

das Leben mit ihm hatte keine Freude gemacht.

 

Die Liebe war in den Jahren langsam gestorben,

sie fühlte sich bei ihrem Mann nicht mehr geborgen.

So war sein Wutausbruch am frühen Morgen,

das Tröpfchen zum überlaufen zu vieler Sorgen.

 

Als er abends nach Hause kam, war er allein,

er dachte sich, wo kann meine Frau wohl sein.

Er wurde unruhig mehr und mehr getrieben,

dann fand er einen Brief, den sie geschrieben.

 

Es ist vorbei, diese ewige Meckerei, in meinem Leben,

du kannst deine Wutausbrüche gerne anderen geben.

Ich werde nicht mehr zu dir zurückkommen,

er las es und war danach völlig benommen.

 

Nun sitzt er da, in einem Haus aus kalten Steinen,

er stiert nur noch, kann nichtmals weinen.

Das Liebste in seinem Leben, hat er jetzt verloren,

er will sich jetzt ändern, hat er sich geschworen.

 

Wenn du das Haus verlässt, mit Wut im Bauch,

deine Frau merkt es immer wieder und sie leidet auch.

Manchmal ist es zuviel des Frustes, sie wird gehn,

und du als Mann bleibst dann alleine stehn.


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Hahn).
Der Beitrag wurde von Dieter Hahn auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 02.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Heut' ist der Tag und jetzt ist die Zeit!: Gedichte und Aphorismen für eine bewahrte Zukunft von Jürgen Wagner



Diese Sammlung von Gedichten und Aphorismen aus den Jahren 2016-19 spiegelt auch die globalen und klimatischen Entwicklungen, deren Auswirkungen immer sichtbarer und deren Folgen immer konkreter werden. Die Poesie hat ihre eigene Art, damit umzugehen und darauf zu reagieren. Diese Gedichte schüren weder Ängste, noch flüchten sie in ein poetisches Traumland. Sie bleiben verwurzelt im Hier und Jetzt, der Erde treu und dem Himmel geöffnet wie die Bäume. Sie setzen besonnene Ruhe gegen panische Zukunftsängste; sie setzen aber auch ein waches Bewusstsein gegen ein bequemes Immer-weiter-so! Sie ziehen einige große Linien in die Vergangenheit – und in die Zukunft. Zentral ist die Liebe zum Leben, die Freude am Dasein und der Natur, die Verbundenheit mit allen Wesen, mit allem, was ist.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Einsicht" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dieter Hahn

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

-agen in Hagen von Dieter Hahn (Wortwörtliches-Wortspiele)
Tägliches Brot von Rainer Tiemann (Einsicht)
Wurzel ziehen von Heinz Säring (Humor - Zum Schmunzeln)