Thomas-Otto Heiden

Gestolpert






Gestolpert 

 




Legosteine überall verstreut, 
im dunkeln drauf getreten. 
Der Schmerz war kurz und heftig. 
Ich bin ja selber schuld, 
weiß ich doch genau, 
wie es um die Ordnung meiner Kinder steht. 

Was geh ich auch ins dunkle Zimmer, 
um sie zu zudecken, falls notwendig. 

Das Fahrrad,  
es liegt in der Einfahrt zur Garage.  
Ich sehe es im letzten Moment. 
Wenn ich es treffen würde, 
dann wäre das Geschrei groß, 
und ich müsste ein neues kaufen. 

Wie oft ich ihnen schon gesagt habe, 
es in die Garage zu stellen, ich kann es nicht mehr zählen. 

Schmutzige Klamotten, 
in die Wäsche, 
nicht auf den Boden, 
so sage ich es ihnen. 
Doch wo finde ich sie, 
überall verstreut. 

Ich könnte wütend werden, 
doch ich ertappe mich dabei, wie ich leise lächle. 

Schön brav alles aufessen, 
es gibt Kinder die haben nichts zu essen. 
Doch es bleibt immer etwas liegen. 
Bevorzugt der Rosenkohl. 
Dabei ist der doch so lecker. 
Aber ich verstehe das, 
denn man muss ja noch Platz lassen. 
„Für den Nachtisch“. 

Ich glaube, nein ich weiß, 
ich war früher, „Anders.“ 

Jedenfalls kann ich mich, 
nicht mehr so genau erinnern. 
Hab ich wohl verdrängt, 
wie all die anderen Dinge auch, 
die nicht so waren, 
wie sie waren. 
Wie bei all den anderen Kindern, 
die ich so kannte. 

Meine Eltern sagen immer, 
du weißt erstaunlich viel von früher, 
aber du weißt es falsch. 
Ich will es ihnen mal glauben, 
oder doch nicht…? 

Nun räume ich erst einmal die Legos auf Seite. 
Wir wollen ja nicht, 
das morgen Früh Tränen kullern,  
wenn die Kinder aus ihren Betten springen. 

 

 

 

Thomas-Otto Heiden 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Thomas-Otto Heiden).
Der Beitrag wurde von Thomas-Otto Heiden auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 04.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Herzgestöber von Andrea Koßmann



In diesem Buch finden Sie eine Zusammenfassung der schönsten Gedichte, Sprüche und Kurzgeschichten von Andrea Koßmann, welche ihrem Lyrik-Motto "Kopfchaos lüften" entsprungen sind.

Bringen Sie etwas Gefühl mit, wenn Sie in Ihre Werke abtauchen und schließen Sie das Buch letztendlich wieder mit noch viel mehr davon.

Worte der Liebe, aus Liebe geboren, für jedermann.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Thomas-Otto Heiden

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Getarnte Gesichter von Thomas-Otto Heiden (Allgemein)
Sensibilität von Ilse Reese (Das Leben)
HUNDEBESCHWERDE von Christine Wolny (Tiere)