Ingrid Drewing

Corona-Ritornelle

Covid-Pandemie

nun zeigt, wie schwach der Mensch, „der Schöpfung Krone“,

wenn er nicht sinnvoll nutzt die Synergie.

-

Millionen Tote,

weil viele sorglos die Gefahr verkannten,

nicht glaubten, welches Leid den Menschen drohte.

-

Es war zu ahnen,

die Wissenschaft, besonders Virologen,

sie klärten auf, vergaßen nicht das Mahnen.

-

Es gelten Lehren:

Abstand und Hygiene-Regeln achten

und mit Mund-Nasenschutz dem Virus wehren.

-

Sich neu justieren,

im Lockdown sind die Bürger hier im Staat;

politisch sollt' Verantwortung regieren.

-

Die Inzidenzen,

zunächst noch sinkend, steigen wieder an,

das zwingt zur Wachsamkeit auch an den Grenzen.

-

Doch gibt's Beschwerden,

auf manch Regierende die Bürger schimpfen,

den Amtsschimmel, Bürokratie, Behörden.

-

Und wie bei Pimpfen

schiebt man den Schwarzen Peter andern zu,

es fehlt noch immer der Stoff zum Impfen.

-

Jetzt geht’s ans Testen,

die Logistik leisten Spahn und Scheuer.

Na hoffentlich hält man uns nicht zum Besten!
-

Ist's spät zur Stelle,

das Testen, Impfen, dennoch vieles offen,

folgt gar dem Hoffen die dritte Welle.

 

©  Ingrid Herta Drewing, 04.03.21

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ingrid Drewing).
Der Beitrag wurde von Ingrid Drewing auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 05.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Nomade im Speck von Thorsten Fiedler



Diese Real-Satire beschreibt das Aufeinandertreffen von Ironie und Mietnomaden. Statt Mitleid gibt es nur „Mietleid“ und die Protagonisten leben ohne wirkliche Mietzahlungsabsicht, kostenfrei in den schönsten Wohnungen, wie:“ der Nomade im Speck“.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ingrid Drewing

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frühlingssehnsucht von Ingrid Drewing (Thema des Monats)
Weil so was nur von so was kommt von Hermann Braun (Gesellschaftskritisches)
Die gefallenen Blätter von Sieghild Krieter (Jahreszeiten)