Wally Schmidt

Oh je, ich ertrag' das nicht

Oh je, ich ertrag' das nicht

 

Es waren keine Ratten, sondern Mäuse,

ich habe Flöhe und keine Läuse.

Ich liebe alle Tiere wirklich sehr,

ertrag' die Viecher jetzt nicht mehr.

Ich glaub', ich werde jetzt bald krank,

'ne Heuschreck sprang aus dem Schrank

mir mittendrin in mein Gesicht,

oh je, ich ertrag das alles nicht.

Eine Maus, die fingen gestern wir,

warten jetzt noch auf das zweite Tier.

Habe alles dort im Bett gespritzt,

die Flöhe, die sind weggeflitzt

und kommen stets zu mir zurück,

was habe ich doch immer Glück.

Dann schlafe ich im Kühlschrank halt,

doch da wird es mir sicher kalt.

Bin mal gespannt, was alles kommt

und sich im Sommer draussen sonnt.

Zwei fremde Katzen kommen jeden Tag,

ich sie ja auch ganz gerne mag.

Ein Kater hat sich hier breitgemacht,

und sicher die Flöhe mitgebracht.

Ich habe die fremden Katzen behandelt,

damit der Floh sich schnell verwandelt,

und vielleicht danach Corona kriegt,

dann ist sicher jeder Floh besiegt.

Ich möchte wieder ruhig werden

und alle Tiere hier auf Erden,

auch wieder lieben so wie bisher.

Im Moment da fällt mir das doch schwer.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Wally Schmidt).
Der Beitrag wurde von Wally Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 11.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Ein Bücherwurm bittet zu Tisch von Gerhild Decker



Erfolg beflügelt! Nach den beliebten Büchern "Sinnenflut" und "Streifzug durch den Lebensgarten" können sich die Leser auf Neues von Gerhild Decker freuen. Die Autorin zeigt sich als einfühlsame und aufmerksame Betrachterin der Natur, dem Lebensalltag und dem Tierreich. Bunt und vielseitig, nachdenklich aber auch erfrischend heiter ist die Sprache der Kurzgeschichten und Gedichte. Es ist ein Buch, das immer wieder zu einer Pause zwischendurch einlädt und Stress und Hektik vergessen lässt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Tiere" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Wally Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Egal ich schreibe weiter von Wally Schmidt (Autobiografisches)
Die Spinne Anne von Franz Bischoff (Tiere)
"Dickicht" von Kerstin Langenbach (Das Leben)