Rebecca K.

Meine Farben, die gibt es nicht mehr

Momentaufnahme

Es ist keine Farbe in mir
Nichts von mir fließt nun auf‘s Papier 
Meine Brust ist ganz leer
Mein Herz ist nicht bunt
Und meine Gedanken die schreien nicht mehr 

Keine Tränen, kein Schmerz,
Kein blau, kein rot,
der Körper erschöpft,
Der Zugang tot

Will nicht schlafen, nicht leben 
Bin nicht viel, bin nicht sehr 
Was meine Seele umspielte 
Kommt nicht hinterher 

Das Tiefe, das Leichte
Berührend, das Seichte
Doch meine Farben, die gibt es nicht mehr.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Rebecca K.).
Der Beitrag wurde von Rebecca K. auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 13.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Firio Maonara - Rezepte Von Den Kochfeuern Der Elben - Salate von e-Stories.de



Das Ergebnis des ersten Literaturwettbewerbs von e-Stories.de und World of Fantasy. Tolle Salatrezepte gewürzt mit unterhaltsamen Fantasy-Stories

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (3)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Autobiografisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Rebecca K.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sommerregen von Rebecca K. (Das Leben)
IM ATEM der POESIE von Gabriele A. (Autobiografisches)
Kommentare schreiben von Adalbert Nagele (Kommunikation)