Hans Fritz

Der eine und der andere

Ist zu erfüllen strenge Pflicht -
der eine tuts gern, der andere nicht.

Wird serviert ein Linsengericht -
der eine zahlt es, der andere nicht.

Gediegenes Dinner bei Kerzenlicht –
der eine schätzt es, der andere nicht.

Mit Diät erreichen Idealgewicht -
dem einen gelingt es, dem anderen nicht.

Wenn eine kecke Mücke sticht -
der eine klagt, der andere nicht.

Gesunkener Kahn war nicht verpicht –
der eine weiss es, der andere nicht.

Dichter Nebel erschwert die Sicht -
der eine merkt es, der andere nicht.

Der Redner eitel Phrasen drischt -
dem einen gefällts, dem anderen nicht.

Glück wie Glas so leicht zerbricht –
der eine glaubt es, der andere nicht.

Droht am Gestade haushohe Gischt -
der eine flieht, der andere nicht.

Gequizt wird vorm TV-Preisgericht -
der eine gewinnt, der andere nicht.

Wird verurteilt ein armer Wicht -
der eine hat Mitleid, der andere nicht.

Wer immer auch im Trüben fischt -
der eine fängt was, der andere nicht.

Schwarze Schlange furchtbar zischt –
dem einen graut, dem anderen nicht.

Ist lang geraten ein Gedicht –
der eine liest es trotzdem, der andere nicht.


 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans Fritz).
Der Beitrag wurde von Hans Fritz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 16.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Septemberstrand: Gedichte Taschenbuch von Andreas Vierk



Andreas Vierk schreibt seit seinem zehnten Lebensjahr Prosa und Lyrik. Er verfasste die meisten der Gedichte des „Septemberstrands“ in den Jahren 2013 und 2014.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedanken" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans Fritz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Doppeltes Pech von Hans Fritz (Verrücktheiten)
Jahresausklang von Horst Rehmann (Gedanken)
Lebensbewusstsein von Roland Drinhaus (Das Leben)