Brigitte Waldner

Ich will nicht Prinzessin sein

Ich will nicht Prinzessin sein,
eingesperrt in den Palast,
ausgeschlossen und allein
hinter Mauern, wie im Knast.

Ohne Pass und Führerschein,
aber dafür mit Chauffeur,
stets bewacht und nie allein
draußen, das wär‘ ein Malheur.

Schön hat es der kleine Mann,
vogelfrei und kaum begehrt,
dass er alles machen kann,
weil sich niemand um ihn schert.

Selten braucht er einen Schutz,
dort, wo niemand auf ihn schießt,
keiner zieht ihn durch den Schmutz,
wenn er Freiheit voll genießt.

Sicher wird er nie entführt,
keiner zahlte für ihn Geld,
da sein Schicksal nicht berührt.
Ihm gehört die ganze Welt -

einem Prinzen nur das Schloss,
und dazu ein schöner Park,
mit viel Rundgang, riesengroß,
und am Meer noch eine Yacht.

Ausbruchssicher, wie ein Tier,
das privat im Käfig lebt,
ausgestellt auch noch dafür,
nie hätt‘ ich das angestrebt.

© Brigitte Waldner

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Brigitte Waldner).
Der Beitrag wurde von Brigitte Waldner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 17.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sie folgten dem Weihnachtsstern: Geschichten zu meinen Krippenfiguren von Christa Astl



Weihnachten, Advent, die Zeit der Stille, der frühen Dunkelheit, wo Menschen gerne beisammen sitzen und sich auch heute noch Zeit nehmen können, sich zu besinnen, zu erinnern. Tirol ist ein Land, in dem die Krippentradition noch hoch gehalten wird. Ich habe meine Krippe selber gebaut und auch die Figuren selber gefertigt. So habe ich mir auch die Geschichten, wie jede wohl zur Krippe gefunden hat, dazu erdacht.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Brigitte Waldner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Nachbar war es wieder von Brigitte Waldner (Enttäuschung)
Hass will fressen von Stefanie Dietz (Gesellschaftskritisches)
Toleranz oder Akzeptanz ??? von Paul Rudolf Uhl (Tabuthemen)