Dieter Hahn

Parteiendiktatur

 

Parteiendiktatur

 

Demokratisch soll unsere Regierung sein,

das wäre schön, das wäre sogar fein.

Durch Fraktionszwang besteht Parteiendiktatur,

Alle müssen folgen, bleiben brav in der Spur.

 

Wir sollten unsere Regierungsform überdenken,

zu lange die gleichen Mächtigen uns lenken.

Neue Impulse werden verschlafen und vertan,

zu spät kommen Reformer und neue Leute dran.

 

Wer meint, er könnte was fürs Volk erreichen,

der wird seine Vorhaben sehr schnell streichen.

Die Partei gibt vor, wohin die Reise stets geht,

das Volk davon einfach viel zu wenig versteht.

 

Die regierenden Minister halten fest an ihre Posten,

in der freien Wirtschaft würden sie glatt verrosten.

Für Reden und nichts anderes zu Gebrauchen,

zu viele, der Ernannten, sind in der Pfeife zu Rauchen.

 

Durch Diäten können sie ihr Nichtstun stets versüßen,

Verordnungen, Gesetze und Anweisungen sprießen.

Es wird vertuscht, das Lobbyisten uns stets lenken,

die Volksverteter schon lange nicht mehr denken.

 

Geschworen, das Wohl des Volkes stets zu mehren,

durch Steuern und Abgaben die Volkestaschen leeren.

Die Diktatur der Parteien ist selbst im Dorf zu spüren,

wer nicht konform ist, der kann schnell alles verlieren.


 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Dieter Hahn).
Der Beitrag wurde von Dieter Hahn auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 18.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

REALWORLD - Stadion der Märtyrer von Michael Morten



Angriff auf ein Fußballstadion
Sharon Stockwell, eine britische Journalistin, wittert die Topstory Ihrer Karriere. Sie ist den größten Terroranschlägen aller Zeit auf der Spur.
Gemeinsam mit Max Redcliff, einem britischen MI5-Agenten kurz vor der Pensionierung, versucht sie die Pläne der Terroristen zu durchkreuzen.
Sie muss das schreckliche Geheimnis ihres undurchsichtigen Exfreundes enträtseln, der eine Schlüsselfigur im tödlichen Kampf gegen den Terror ist.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Politik" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Dieter Hahn

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Mit Wut im Bauch von Dieter Hahn (Einsicht)
er fühlt sich als Supermann von Wally Schmidt (Politik)
England von Karl-Heinz Fricke (Kritisches)