Günter Weschke

Tränen haben keine Flügel

Tränen haben keine Flügel


Wenn einst die Zeit der Tränen kommt,
lass deine Tränen einfach fließen,
die Träne, die nicht in deinem Herzen wohnt
ist frei, und kann wie Blumen sprießen.

Tränen haben keine Flügel,
doch sie haben einen Hort,
lass sie frei, spreng ihre Zügel,
Tränen brauchen keinen Ort.

Tränen sind wie gute Gaben,
die du deiner Liebsten schenkst,
lass sie nicht dein Herz begraben,
freu dich, wenn du an sie denkst.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wind und andere Gedichte von Margot S. Baumann



Lassen Sie sich vom Wind der Zeit durch die Gedichte Welt von Margot S. Baumann tragen. Ihre bildlichen Beobachtungen werden auch Sie berühren und noch lange in Ihren Herzen nachklingen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Erinnere Dich von Günter Weschke (Allgemein)
Aufgang von Margit Farwig (Nachdenkliches)
Liebesgeständnis von Klaus Heinzl (Liebeskummer)