Harry Krumpach

Der Spiegel des Weihers

Der Spiegel des Weihers kräuselt sich leicht,

der Odem des Tages zärtlich über ihn streicht;

Schilf-Püschel sich neigend  im ersten Licht,

der Sonne, die brillierend im Wasser sich bricht.

 

Der Zauber des Bildes durchdringt meine Welt,

ein Augenblick nur, der den Atem anhält;

dann plätschert und prustet es immer wieder,

Familie Entlein putzt sein Gefieder.

 

Und kleine Vögel versuchen zu fangen,

verirrte Käfer, die in das Wasser gelangen;

scheinen tollkühn in das Wasser zu fliegen,

bevor sie dicht drüber, die Kurve noch kriegen.

 

Und von den Fischlein, die ganz frechen,

wollen gar das Wasser durchbrechen;

um ihren Anteil am Krabbelgetier,

verlassen sie nun mutig ihr Revier.

 

Der Reiher, der gerade angekommen,

hat dies Geschenk gern angenommen,

drei mal Schnappen am gedeckten Tisch,

im Schnabel schwimmt der leckere Fisch.

 

So gilt im Tierreich wohl auf Erden,

fressen und gefressen werden.

Jedoch in den humanen Welten,

sollten andere Gesetze gelten.

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Harry Krumpach).
Der Beitrag wurde von Harry Krumpach auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 21.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Jesus und das Thomasevangelium: Historischer Roman von Stephan Lill



Einige Tage nach seiner Kreuzigung und Auferstehung trifft sich Jesus mit einigen Jüngern am See Genezareth. Auch Maria von Magdala, die Geliebte von Jesus, beteiligt sich an ihren Gesprächen. Sie diskutieren über die Lehre von Jesus und ihre Erlebnisse der vergangenen Tage. Es ist auch ein Rückblick auf ihre drei gemeinsam verbrachten Jahre.

Der Fischer Ruben und seine Tochter Sarah gesellen sich zu ihnen. Die Jünger befragen Jesus vor allem zu den Lehrsätzen, die später im Thomasevangelium stehen. Gemeinsam erörtern sie die Bedeutung dieser schwer verständlichen Lehrsätze. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Harry Krumpach

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Der Kopf ist frei von Harry Krumpach (Allgemein)
So dahin gesagt von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
ERNTEZEIT von Christine Wolny (Natur)