Adalbert Nagele

Politiker

Es wurde da und dort sehr viel verschlafen,
Politiker vergleiche ich mit Schafen;
sie haben sich dem Volk verpflichtet,
doch viel zu viel schon angerichtet;
sie langsam die Geduld uns rauben,
kein Wort ist ihnen mehr zu glauben.

Anstatt dem Volke nur zu dienen, 
wolln sie an allem noch verdienen;
die Korruption nimmt ständig zu,
die Opposition schaut nur zu;
sie führen kaum noch was im Schilde,
sind selbst wohl auch korrupte Wilde.

Versprochen wurde uns sehr viel,
doch ist bei allen nur das Ziel, 
dass sie sich oben selbst nur halten,
bevor die Zukunft sie gestalten;
für unser all gemeinsam Wohle,
verbraten sie die letzte Kohle.

Und Einigkeit gibt es wohl nie,
sie zwingen Arme in die Knie.


© Adalbert Nagele

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Adalbert Nagele).
Der Beitrag wurde von Adalbert Nagele auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 24.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lady Aziz - Road-Trip - Dämonen-Lady Band 2 von Doris E. M. Bulenda



In der Dämonenwelt fragte man sich, wo wohl Aziz abgeblieben war, der wilde und ungezügelte Dämon war wie vom Erdboden verschluckt. Ich fragte mich das auch - ich vermisste ihn und den Sex mit ihm. Genau genommen ahnte ich allerdings bereits, wo er stecken könnte. Er war sicher in meiner Welt, auf der Erde. Und so beschlossen wir, ich, die Menschenfrau, Beelzebub und einige andere Dämonen, uns auf die Suche nach meinem Dämonen-Geliebten Aziz zu begeben. Hollywood und Disneyland sollten unsere ersten Stationen sein. Dass unser Trip lustvoll werden würde, war von vornherein klar. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (12)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Adalbert Nagele

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Frisch geschüttelt 3 von Adalbert Nagele (Schüttelreime)
Traurige Geschichte von Heinz Säring (Gesellschaftskritisches)
Hauchzart von Edelgunde Eidtner (Thema des Monats)