Margit Farwig

Mit einem stolzen Lächeln quittieren

 

„Vom Gastarbeiter zum Deutschen“ ein Artikel in der Zeitung.

 

Haben wir nicht schon immer mal „die Itaker“ gesagt,

die nach Deutschlang kamen als Bergleute,

dringend gebraucht, mal „die Polacken“,

die auch zum Arbeiten gekommen sind?

Darüber ist längst Gras gewachsen.

Sie gehören zu uns.

Werden die Deutschen nicht auch „die Deutschen“ genannt,

wenn sie sich zum Beispiel in Norwegen einbürgern,

sie dem Fernsehen erzählen, dass sie es wegen der

unberührten Landschaft gewagt haben,

oder auf Mallorca ihre Geschäfte aufgebaut haben und so weiter?

Das ist alles selbstverständlich.

Warum kann ein Bülent Kiroglu nicht als „Deutscher“ hier genannt werden?

Als Deutscher mit hohem Ansehen in unserer Gesellschaft,

der hierbleiben will. Er ist über 20 Jahre Zollbeamter.

Es ist angebracht anzuerkennen, dass der deutsche „Türke“

hier Ansehen genießt und er sich voll anerkannt sieht –

und es mit einem stolzen Lächeln quittiert.

 

© Margit Farwig   März 2021

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Margit Farwig).
Der Beitrag wurde von Margit Farwig auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Unternehmen Wampenschmelze: Hartmann macht Diät (Das Leben ist Hartmann) von Rudolf Kowalleck



Eine bissige Satire auf den Schönheits- und Schlankheitswahn in unserer Zeit.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Margit Farwig

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Wenn der Sommer stirbt von Margit Farwig (Jahreszeiten)
Keine Sorge ! von Paul Rudolf Uhl (Gesellschaftskritisches)
Preis des Erfolgs von Rainer Tiemann (Gedanken)