Günter Weschke

Im Frühling

Im Frühling


Lass die Sonne wieder scheinen,
lass uns endlich glücklich sein,
lass uns’re Lippen sich vereinen,
am Tag und auch bei Mondenschein.

Blumen blühen uns am Rande,
zeigen ihre schönste Pracht,
uns’re Herzen weben Bande,
so am Tag; wie in der Nacht.

Wenn Sonnenschein die Herzen küsst,
und Bäume steh'n in voller Blüte,
der Frühling uns von Herzen grüsst,
mit Wärme und mit Güte

Der Frühling kommt mit Vogelstimmen,
auf gold’nen Sonnenstrahlen Wegen,
so kann er unser Herz gewinnen,
mit Sonne, aber auch mit Regen.

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Günter Weschke).
Der Beitrag wurde von Günter Weschke auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 26.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Sarabande im Haar der Bäume von Michael Lauer



33 leidenschaftliche, teilweise skurrile, immer aber tiefsinnige Gedichte, mit geistesverwandten Illustrationen der Leipziger Malerin Gabriela Francik. Ein sehr poetisches Buch, das man gern in die Hand nimmt - ( Zitat: LVZ)

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Frühling" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Günter Weschke

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die "Unendlichkeit derZeit". von Günter Weschke (Besinnliches)
Aprildüfte im Garten von Edelgunde Eidtner (Frühling)
Jeden Tag von Horst Rehmann (Gefühle)