Karin Grandchamp

Liberté,Égalité,Fraternité-Freiheit,Gleichheit,Brüderlichkeit

Freiheit!

Wir waren einst frei, erinnert ihr euch

unsere Freiheit wurde eingeschränkt heut

Wir dürfen nicht mehr ins Kino gehn

so wie früher uns einen Film ansehn

In ein Café gehn ist uns untersagt

wir müssen horchen aber werden nicht gefragt

Wir dürfen nicht mehr alle Wörter sagen

und keinen Mieter nach seiner Herkunft fragen

Versammeln dürfen wir uns auch nicht

ich frage mich, was dürfen wir denn noch eigentlich

 

Gleichheit!

Warum verdienen Frauen und Männer nicht gleich

wenn sie gar arbeiten im selben Bereich

Warum gibt es Differenzen unter den Rassen

und warum den einen oder anderen hassen

nur weil er nicht die selbe Farbe hat wie wir

was können diese Menschen denn dafür

wenn es rechtschaffene Menschen sind

haben auch sie unsere Achtung verdient

Auch die Justiz ist nicht für alle gleich

je nachdem, ob du arm bist oder reich

Das Leben heut ist oft zum Kotzen

wundert ihr euch, wenn die Leute herummotzen?

 

Brüderlichkeit

Welche Brüderlichkeit, mit wem??????

Darf ich euch fragen was Brüderlichkeit ist

meint ihr wirklich, dass es die heut noch gibt

Ich habe einige Beispiele jetzt genannt

aber viele andere sind mir auch noch bekannt

Freiheit, Gleichheit , Brüderlichkeit

diese Devise ist nicht mehr aktuell heut

 

Ich schreibe hier ausdrücklich von Frankreich, denn wie es in Deutschland aussieht, das weiß ich nicht genau

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Karin Grandchamp).
Der Beitrag wurde von Karin Grandchamp auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Lady Aziz - Road-Trip - Dämonen-Lady Band 2 von Doris E. M. Bulenda



In der Dämonenwelt fragte man sich, wo wohl Aziz abgeblieben war, der wilde und ungezügelte Dämon war wie vom Erdboden verschluckt. Ich fragte mich das auch - ich vermisste ihn und den Sex mit ihm. Genau genommen ahnte ich allerdings bereits, wo er stecken könnte. Er war sicher in meiner Welt, auf der Erde. Und so beschlossen wir, ich, die Menschenfrau, Beelzebub und einige andere Dämonen, uns auf die Suche nach meinem Dämonen-Geliebten Aziz zu begeben. Hollywood und Disneyland sollten unsere ersten Stationen sein. Dass unser Trip lustvoll werden würde, war von vornherein klar. [...]

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (4)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Allgemein" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Karin Grandchamp

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Ratschlag von Karin Grandchamp (Ratschlag)
Worte von Karl-Heinz Fricke (Allgemein)
Servicewüste Deutschland von Helmut Wendelken (Allgemein)