Ralf Tarin

Eigentlich (....ist es zum Verzweifeln)

Eigentlich kann man geschrieben sehn,
die Macht geht hier vom Volke aus,
doch zeigt das Politik-Geschehn:
Der Lobbyist ist Herr im Haus.

Im Bundestag herrscht "ICH" statt "Wir",
Wahrhaftigkeit, das gibt es nich,
statt dessen Eigennutz und Gier,
wo Ehre sein sollt - eigentlich.

Eigentlich - sollten sie lenken,
den Fortbestand und unser Glück,
doch statt die Zukunft zu bedenken,
bereichern sie sich Stück für Stück.

Eigentlich - dürft es nicht geben,
Verschleuderung des Bürger's Steuer,
doch muss man leider oft erleben,
es gibt viel Nüßleins, Spahns ....und Scheuer.

Eigentlich - beeiden Staatsvertreter:
"Man folgt nur dem Gewissen",
doch liest man oftmals etwas später,
es wurd' gelogen und beschissen.

Eigentlich - sollten sie dienen,
dem Staat und auch des Volkes Wohl,
doch missversteht's mancher von ihnen,
und füllt sein Säcklein lieber voll.

Eigentlich - soll'n sie uns leiten,
durch Pandemie und Krisenzeit,
doch statt entscheiden mit Mehrheiten,
ist Länder-Chaos weit und breit.

Eigentlich - wär' Sachverstand,
grad aktuell von Nöten,
doch leider geht in Bund und Land,
Verstand durch Lobbyismus flöten.

Bei vielen ist Verzweiflung da
und man fragt:  Wer kümmert sich?
Doch ist auch Hoffnung wieder nah.....
(...Wen wählst DU bald - eigentlich?)
rutari

Bemerkung:
Aufgrund der aktuellen Lage hat sich mir der Wunsch aufgedrängt, mein Gedicht "Eigentlich" von 2016 ins Jahr 2021 zu transferieren - und so kam eben dieses zustande.......

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Ralf Tarin).
Der Beitrag wurde von Ralf Tarin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 30.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Das unsichtbare Band von Nika Baum



Das unsichtbare Band das Liebende verbindet, wird manchmal unspürbar, weil unsichtbar!
Ergänzt mit eigenen Worten, stärken Sie das unsichtbare Band, welches Sie mit dem Empfänger dieses Büchleins vereint.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gedankensplitter" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Ralf Tarin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sicht-Weisen 2 von Ralf Tarin (Gedankensplitter)
In mir...🖋️ von Ursula Rischanek (Gedankensplitter)
Herz an Herz von Gabriela Erber (Liebe)