Hans Fritz

Verfehltes Eden

Mit ‘Garten Eden’ Suchenden beladen
gleitet der Nachen zügig stromab,

in sanftem Wellenspiel zu Traumgestaden,
aller Unzulänglichkeiten Grab.

Im Ufergarten schwindet bunte Rosenpracht,
Rebhügel in Spätjahrstarre ruht.
Blattgemüse, hochgepäppelt, blechbedacht,
reift zum vielbegehrten Erntegut.

Vor hellen Glaspalästen Gotik prägt den Dom.
Büroturm schief, erbaut zum Stürzen?
Präpariert für Turniere glänzt das Hippodrom,
wo Wetten Atmosphäre würzen.

In Aschefahl folgen Schmuddelhäuserzeilen,
von der Abendsonne zag bemalt.
Über Strassenpflaster wirre Schatten eilen,
des Menschen Treiben kennt keinen Halt.

Die letzte Strassenbrücke vor der Mündung,
mit Jochbögen weitgewölbt und grau.
Nach der Durchfahrt bahnt sich an Verkündung
eines grossen Stromes letzter Schau.

Im alten Hafenbecken schwanken Boote,
an getünchten Pfählen gut vertäut,
wie nostalgisch farbenfroh geprägte Note,
doch der Märchenwelten Grabgeläut.

Dann die Scharen himmelragender Kamine,
Schwerindustrie beherrscht das Land.
Drüben, auf maroder, rostbedeckter Schiene,
wartet manches Gut auf den Versand.

Der Strom fliesst jetzt ruhig, an Breite rasch gewinnt.
Schon zeigt Verblassen der Konturen,
dass unversehens weites Meeresreich beginnt,
am Ende kultivierter Fluren.

Doch schnittiger Nachen strandet nirgendwo,
treibt aufs Geratewohl im Uferlosen,
wird bald sinken tief im öden Irgendwo,
darüber wüten wildes Tosen.

Da neue Ära ist Gigantischem geweiht,
wird Helikopters Superklasse
abheben gerade noch zur rechten Zeit,
als Retter aus der Wogen Masse.

Geschieht auch Negatives, Schiefes,
bleibt stets ein Quäntchen Positives
in alltäglichen Bereichen.
Drum nimm das Leben wie es ist,
ein Eden wirst du nie erreichen,

weder mit Eifer noch mit List.

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Hans Fritz).
Der Beitrag wurde von Hans Fritz auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Regina Mundis - Königin der Welt. Buch 1: die Berufung von Jürgen Berndt-Lüders



Agnes, die Tochter des Markgrafen vertritt bei einer Konferenz König Otto II, der ein Kindskopf ist. Während dieser Zeit ist sie die mächtigste Frau der Welt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (0)


Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Das Leben" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Hans Fritz

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Sprachenwirrwarr von Hans Fritz (Groteske)
Abendgedanken von Ingrid Drewing (Das Leben)
LICHTERKETTE von Ingrid Drewing (Kreislauf des Lebens)