Aylin

Immer auf die Kleinen

Immer auf die Kleinen

 

Menno! Muddi hat den Armin abgekanzelt, in aller Öffentlichkeit! Den braven, kleinen Armin. Den, der immer zu ihr gehalten hat, auch in ihrer schwersten Krise bei der Flüchtlingswelle. Den Kleinen, der ihr immer so schöne Bildchen aus dem Kindergarten mitgebracht hat, um ihr gütiges Herz zu erfreuen. Den Kleinen, der irgendwann mal stolz in die Fußstapfen von Muddi treten wollte. Den hat sie in aller Öffentlichkeit nun in die Ecke gestellt. Das ist pädagogisch nicht wertvoll. Das tut keine Mutti.

Aber Merkel ist eben keine Mutti. Wie ich schon sagte, sie ist eine Taktikerin. Wenn dem so ist, dann müssen wir uns fragen, weshalb sie das tut. Zum allgemeinen Amüsement der konkurrierenden Parteien zur Bundestagswahl bestimmt nicht. Die schauen frohlockend zu, wie sich die CDU selbst zerlegt.

Armin tut das auch. Nicht frohlocken, sondern sich fragen. Er mag sich fragen: Bin ich denn nicht mehr ihr Kleiner? Hat sie mich etwa nur eiskalt benutzt, um bei der Parteivorsitzendenwahl den Merz auszuschalten? Und jetzt schaltet sie mich aus, um…“. Tja, so ergeht es auch manchem putzigen Hundewelpen, der zu Weihnachten gekauft wurde und zu Ostern schon im Tierheim sitzt. Er pinkelte zu oft auf den Teppich. Ob der Aachener Tierschutzverein ihn aufnehmen würde? Man weiß es nicht. Es ist ein Gedankenspiel um eine Kanzlerin, die keinen Zug im Corona-Management hat und sich im Konjunktiv verliert.

Da muss der Kleine jetzt drunter leiden. Den bohrenden Fragen der Journalisten sind seine vorgefertigten Phrasen nicht gewachsen. Was soll er auch sagen. Er weiß es ja nicht. Mensch! Lasst den Kleinen doch. Kann man ja nicht mit ansehen.

Söder wäre der kernige Mann, der die Partei in der Wählergunst nach oben bringen könnte. Einer, der schon immer knallharte Corona-Maßnahmen umsetzte. Einer, der auch solchen wie Erdogan und Putin als Mann entgegentreten könnte, wo zunächst beim freundlichen Begrüßungsgeplänkel mal kurz festgestellt würde, wem der Osterhase die dicksten Eier gebracht hat. Und einer, der schon mal grün geschnuppert hat und die bayrischen Bienen gerettet hat, mit Katze auf dem Arm! Ein echter Kerl mit Herz. Der könnte es bringen! Aber ob der sein idyllisches Bayern verlassen würde, um in den Moloch Berlin zu ziehen? Das weiß niemand. Wenn nicht, dann gibt es nur einen einzigen Weg: Kompressionsstrümpfe aus der Schublade, Muddi und weitermachen!

Mutti hat den Kleinen abgekanzelt in aller Öffentlichkeit. Hat sie ihn auch abgekanzlert? Ach geh fott, sagt der kleine Hans im kleinen Saarland. Und der Bürger denkt: Impft sie doch alle mit Astra Zeneca…

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Aylin).
Der Beitrag wurde von Aylin auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 31.03.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel von Nina Mallée



Epilepsie – was ist das eigentlich? Gute Frage... denn wie ich immer wieder mit Entsetzen feststellen musste, wussten selbst ein Großteil der von mir und anderen Betroffenen konsultierten Neurologen keine vernünftige Antwort darauf, geschweige denn Allgemeinmediziner jedweder Art und erst recht nicht Otto – Normalverbraucher. Völlig außer Frage steht, dass Epilepsien oft mit geistigen Behinderungen einhergehen, was aber nicht heißt, dass das eine mit dem anderen gleichzusetzen ist. Dieses Buch soll deshalb auch nicht als medizinisches Handbuch dienen, sondern lediglich als ein Beweismittel, dass es auch anders geht, wenn man nur will oder allenfalls eine Art Gebrauchsanleitung für den Umgang mit solchen und ähnlichen Problemen. Es sind, wenn man so will, Geschichten aus dem wahren Leben, die ich hier beschreibe und Konfliktsituationen, für deren Bewältigung sich mal eine mehr, mal eine weniger elegante Lösung findet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Aylin

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Menschelnde Boxer-und-Dackel-Limericks von Aylin . (Humor - Zum Schmunzeln)
Vorweihnacht von Franz Bischoff (Aktuelles)
Manche Dog... von Paul Rudolf Uhl (Verrücktheiten)