Helga Grote

Oster - Wünsche



Wie ein buntes Osterei,
gefüllt mit dunkler Schokolade,
so füllt Corona unser Leben aus,
und ich find`es jammerschade,
niemand kann mehr lang hinaus.

Nur ein Hase frank und frei,
hoppelt durch den Gartenzaun,
versteckt die Eier,eins, zwei, drei,
leise,still, man merkt es kaum.

Die Pandemie hält ihn nicht fest,
flitzt fröhlich dann von dannen,
wünscht allen noch ein schönes Fest,
entschwindet dann im Wald von Tannen.




  

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Helga Grote).
Der Beitrag wurde von Helga Grote auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 01.04.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Öffnet die Tore weit von Eveline Dächer



Als Fortsetzung zu meinem : MEIN WEIHNACHTEN habe ich die Trilogie vollendet
Gedichte und Geschichten zur Weihnachtszeit

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ostern" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Helga Grote

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Erinnerungsbrücken von Helga Grote (Erinnerungen)
Osterbrauch von Adalbert Nagele (Ostern)
Guten Morgen,liebe Sorgen seit ihr auch schon aufgewacht? von Susanne Kobrow (Das Leben)