Patrick Rabe

Dionysos' Krone und Pans Nymphen

Dionysos‘ Krone und Pans Nymphen

(Wenn die EU zerfällt)

 

Sirene heult, der Staat, er fällt

in immer tief’re Schlingen,

ein Hieb im Dunkeln, und das Geld

wird dieses Land bezwingen.

 

Es gurgelt tief in Gullischächte,

ertrinkt in seinem Wahn,

das weitergeht, was nicht das Echte,

es sieht sich nicht gern an.

 

Erziehungsauftrag hat versagt,

und all die schalen Lehrer,

sie fallen, wenn der Penis ragt,

ins Land der Staubverehrer.

 

Mit Pan, Dionysos, Apoll,

trinkt nackt auch Aphrodite,

weil nachts Poseidons Horn erscholl,

die Dummen zahlen Miete

 

und Steuern an ein schwarzes Loch,

der Schlund der Nato saugt

zum Mond, zum Mars, und immer noch

ist’s wahr: Die Erde taugt.

 

Die Billigbonbons lehn ich ab,

es könnte sich noch lohnen,

zu tragen in Kulturlands Grab

die geilen Heidenkronen.

 

 

 

© by Patrick Rabe, 8. April 2021, Hamburg

 

Ich bin Überwachung, Lügenpropaganda und Staatskontrolle echt leid. Ich werde nicht all meine inneren Werte, mein Wissen  und meine Kultur, die auch die Kultur von ganz Europa ist, in den Rachen des schalen, abgeschmackten Kapitalismus kippen. Bereits vor gut 20 Jahren habe ich gesagt, dass eine Wirtschaftsunion für Europa nicht reicht. Wir brauchen auch eine kulturelle Vision. Aber nicht irgendeine. Und auch keine, über die man im Losverfahren abstimmen könnte.  Sonst könnten wir ja auch sagen, wir einigen uns alle auf Pumuckl und Biene Maja (was ich ja insgeheim befürchte). Ich bin nicht bereit, alle Werte, die ich von klein auf an in mir trage, auf dem Altar der Flachheit, Dummheit und Geistlosigkeit zu opfern. Wer in einer Lotterie leben will, kann ja in einen Tabakshop umziehen. In diesem Klima müssen ja alle verrückt werden. Ich bin jetzt Mitte 40 und habe keine Lust mehr, mich erziehen zu lassen. Weder vom Staat, noch von der Kirche. Und von dahergelaufenen Idioten, die nicht mehr über die Lippen bringen als „Ey, boah, Alter!“ schon gar nicht.

 

 

 

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Patrick Rabe).
Der Beitrag wurde von Patrick Rabe auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 08.04.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

 

Der Autor:

Buch von Patrick Rabe:

cover

Gottes Zelt: Glaubens- und Liebesgedichte von Patrick Rabe



Die Glaubens-und Liebesgedichte von Patrick Rabe sind mutig, innig, streitbar, vertrauens- und humorvoll, sie klammern auch Zweifel, Anfechtungen und Prüfungen nicht aus, stellen manchmal gewohnte Glaubensmuster auf den Kopf und eröffnen dem Leser den weiten Raum Gottes. Tief und kathartisch sind seine Gedichte von Tod und seelischer Wiederauferstehung, es finden sich Poeme der Suche, des Trostes, der Klage und der Freude. Abgerundet wird das Buch von einigen ungewöhnlichen theologischen Betrachtungen. Kein Happy-Clappy-Lobpreis, sondern ein Buch mit Ecken und Kanten, das einen Blick aufs Christentum eröffnet, der fern konservativer Traditionen liegt.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Gesellschaftskritisches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Patrick Rabe

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Tom-Liwa-Konzert von Patrick Rabe (Enttäuschung)
Flaschensammler von Rainer Tiemann (Gesellschaftskritisches)
Ein Leben von Ingrid Drewing (Nachdenkliches)