Horst Werner Bracker

Das Konzert - ein musik gemälde in worten gefasst -

Das Konzert
- ein Musik gemälde in worten gefast - 
Horst Werner Bracker

Leicht, wägend, mit ätherischem Schwung
Tanzen die Finger, wie schwebend über die Tasten
Die Sinne vibrieren, die Augen geschlossen, voller Hingebung
Als könnten die Hände, melodische, göttliche Töne erfassen

Die Töne des fantastisch, klangvollen zu finden
Hervorzulocken aus den erdenfernen Gauen
Und mit den irdisch, Himmlischen zu verbinden
Zu intonieren, ein jeden Komponisten ins Herz zu schauen

Eines jeden Musiker Part, vereint sich zum ganzen
Vollendet sich im voluminösen Orchester Organismus
Lässt, die Töne vibrieren, jubilieren um die Wette tanzen
Einfließen in den Tönen göttlich, melodischen, Zyklen

Still, noch stiller, - wird's im großen Akustiksaale
Paukenwirbel künden den Auftritt der großen Diva an –
Anna Netrebko, im goldenen Kleide betritt, zum ersten Male
Das großartige Orchester, schreitet hin zum Bühnenrand

Der Dirigent hebt den Taktstock, - leise, klingen erste Töne
Schwellen an zum: »Ich bete an die Macht der Liebe!«
Aus dem Munde der Diva, die göttliche, engelhafte schöne
Ergießt sich ein Potpourri, ein Füllhorn großen Gesanges Kunst

Unter großen Applaus tritt die goldene, Anna Netrebko ab
Ein Raunen geht durch den Saale, - Cecilia Bartoli tritt auf
»Lautete Dominum!« sie steigt in Würde die Treppe hinab
Verbeugt sich in Demut vor dem Publikum, blickt hinauf

Zum Herrn, zu dessen Ehren soll ihr Lied erklingen –
Voller Hingabe, mit nassen Augen und großem Können
Beginnt die Diva das Lied zu interpretieren, zu singen
Auf das, dem ergriffen Publikum, all ihre Sorgen zerrönnen
 
                Der Duft der Töne aus den Flöten, - berührt das Herz! 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Horst Werner Bracker).
Der Beitrag wurde von Horst Werner Bracker auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.04.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Deutschland mittendrin von Petra Mönter



Eine vierköpfige, völlig normale Familie wird von Hartz IV getroffen, was zur Folge hat, dass die beiden Eltern gezwungen werden, ihre Stellung in der Gemeinschaft und der Gesellschaft neu zu bedenken und neu zu bewerten. Die Ergebnisse dieser Bewusstwerdung drohen die Familie zu zerstören, letztlich aber schweißen sie das Gefüge mehr zusammen als vorher. Und einer der unsicheren Veränderungsversuche sorgt sogar dafür, dass jenseits des für die Protagonisten bisher Vorstellbaren sich ein neuer Horizont öffnet.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Ode" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Horst Werner Bracker

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Nur ein Stoß von Horst Werner Bracker (Ode)
abgeschmetterte Ode von Heino Suess (Ode)
SCHUSSER SPIELEN von Heidi Schmitt-Lermann (Erinnerungen)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen