Andreas Vierk

Nicht

 

 

 

 

Nicht Knospen junger Aprikosen,
nicht Kuss- und Flussentspringen,

nicht die Essenzen dunkler Rosen,
nicht Traurigkeit der Herbstzeitlosen,
nichts gilt es zu besingen,

als dich in einer Wüstenei,
umhüllt von unsren Laken,
als wehtest du an uns vorbei,
als Kalb, als schriller Todesschrei,
schon zweigeteilt am Haken.

Die Kielspur schnitt den Ozean
in viele kleine Teile.
Am Hafen schlägt sich Kran mit Kran,
auf jeder Schulter kräht ein Hahn
und treibt uns nur zur Eile.

Im Elendscamp, im Drahtverhau,
glüht eine Handvoll Treue.
Sie reibt sich an der Feile rau,
kappt Wurzelwerk, löst Ankertau
und stößt uns in die Bläue.

 

 

 

 

 

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Andreas Vierk).
Der Beitrag wurde von Andreas Vierk auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 09.04.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Buch von Andreas Vierk:

cover

Septemberstrand: Gedichte Taschenbuch von Andreas Vierk



Andreas Vierk schreibt seit seinem zehnten Lebensjahr Prosa und Lyrik. Er verfasste die meisten der Gedichte des „Septemberstrands“ in den Jahren 2013 und 2014.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (5)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Nachdenkliches" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Andreas Vierk

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Spanisches Lied von Andreas Vierk (Leidenschaft)
Treibsand des Vergessens von Uwe Walter (Nachdenkliches)
> > > T a u w e t t e r < < < von Ilse Reese (Jahreszeiten)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen