Fred Schmidt

Gut und bös

Der Frühling kommt, der Winter geht,

die Sonne warm scheint, kalter Wind noch weht,

Farben das Auge sieht, das Herz sich freut,

rot, blau, gelbe Blumen, wie bunt ist's heut !

Wie ist das Leben doch so schön,

kann man Natur mit klaren Augen seh'n !

Den Virus doch, den sieht man nicht,

obwohl er schön, kriegte man ihn zu Gesicht .

Schön jedoch ist nicht gleich gut,

denn er bringt Böses sehr akut.

Der Natur, der ist's total egal,

gut von bös zu unterscheiden, ist nicht normal.

Doch wir Menschen müssen's anders sehen,

wollen wir in der Natur nicht untergehen.

 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Fred Schmidt).
Der Beitrag wurde von Fred Schmidt auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 12.04.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Bücher unserer Autoren:

cover

Vom Glück, Großvater zu sein von Fritz Rubin



Spuren meines Lebens / verwehen nicht vergebens, / lieben und geliebt zu werden, / ist das Schönste hier auf Erden, / Spuren meines Lebens / verwehen nicht vergebens. Ich habe das Glück, Großvater zu sein, und dieses Glück genieße ich!

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Aktuelles" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Fred Schmidt

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Kaninchen von Fred Schmidt (Aktuelles)
Wer austeilt, sollte auch einstecken können von Adalbert Nagele (Aktuelles)
Zwänge von Margit Farwig (Limericks)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen