Jürgen Wagner

DER HEILIGE HAIN


 

Die Griechen hatten Tempel, die Juden Synagogen

Sie schrieben auf Geschichten, damit sie nicht verflogen

Doch uns'rer Ahnen Kirchendach, das war der weite Himmel, ach!

Und uns're Heil'gen Schriften, die konnt‘ die Erde stiften

 

Das Heiligste, das gab es auch, dem Weltenbaum galt alter Brauch

Die Weltensäule wurd' errichtet, wie man uns hier und da berichtet

Man traf sich in den heil'gen Hainen, sich zu beraten, zu vereinen,

zu opfern und um Gunst zu bitten - und das in der Natur inmitten

 

Sie selbst, sie war das Gotteshaus, die Schrift, aus der man alles las heraus

Auf eines war man nicht erpicht: den Frieden wollt' man leider nicht

Versöhnung, die gab's äußerst selten; wer Rache übte, wurd' zum Helden

Drum mussten wir uns wohl bekehren, befolgen and're, neue Lehren

 

Doch immer noch ruft uns der Wald, der Bach, der Stein, die Quelle,

der Fels, der See, Naturgewalt - und jede schöne Stelle

Was heilig ist, wohnt auch in uns, in einem jedem Wesen

Wir kämpfen für den Fried auf Erd' - und dass wir bald genesen

 

Bild: Druidenhain in der Fränkischen Schweiz - https://youtu.be/IRAzVU6i7Zg

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Jürgen Wagner).
Der Beitrag wurde von Jürgen Wagner auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 23.04.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Der Autor:

Buch von Jürgen Wagner:

cover

Meditationen über Gelassenheit von Jürgen Wagner



Der Zugang des Menschen zu seinem Wesen im Anschluss an Martin Heidegger und Meister Eckhart

Meister Eckhart und Martin Heidegger vereinigen auf ihre Weise Frömmigkeit und Denken. Beide bringen ans Licht, dass es in der Gelassenheit noch um mehr geht als um eine nützliche Tugend zur Stressbewältigung. So möchte dieses Buch dazu beitragen, dass wir westliche Menschen im Bewusstsein unserer Tradition u n s e r e n Weg zur Gelassenheit finden und gehen können. Die Begegnung mit anderen Wegen schließt dies nicht aus, sondern ein.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (2)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Mythologie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Jürgen Wagner

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

Die Birke von Jürgen Wagner (Natur)
GESANG DER SIRENEN von Heidi Schmitt-Lermann (Mythologie)
BEIM WASSERFASS von Rainer F. Storm (Natur)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen