Marlene Remen

DER ALTE LEIERKASTENMANN

Seit vielen Jahren zog er schon, durch Städtchens kleine Gassen.
Von Weitem hörte man ihn schon, ihn und den Leierkasten.

Zur Frühling, Sommer, Herbsteszeit, erklangen dann die Lieder.
Die Allen waren wohl bekannt, er spielt sie stets wieder.

Ein kleiner Hund, der mit ihm ging, er war sein treu Begleiter.
Er lief ganz frei, rannte nie weg, den Mann machte er heiter.

So zogen viele Jahr ins Land, den Spieler kümmert es nicht,
Er sprach nie viel, nur mit dem Tier, dann lachte sein Gesicht.

Doch eines Tages kam er nicht mit seinem Leierkasten.
Man fand ihn lächelnd auf der Bank, im Stadtpark um zu Rasten.

Jedoch sein Herz, es schlug nicht mehr, gespielt hat er nie wieder.
Zu seinen Füßen saß der Hund, er sang ihm Abschiedslieder.........



Versuch einen Traum, den ich vergangene Nacht träumte, wiederzugeben.



 

Vorheriger TitelNächster Titel
 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für diesen Beitrag liegen beim Autor (Marlene Remen).
Der Beitrag wurde von Marlene Remen auf e-Stories.de eingesendet.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für den Beitrag oder vom Autoren verlinkte Inhalte.
Veröffentlicht auf e-Stories.de am 27.04.2021. - Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).

Die Autorin:

Bücher unserer Autoren:

cover

Der Wichtel und das Schwein der Waisen von Holger Gerken



In diesem ironischen Fantasy-Roman begeben sich der Wichtel Puck und der Rabe Muhugin auf die Suche nach der Goldenen Waldsau, die Trolle von ihrer Waldlichtung gestohlen haben. Dabei durchqueren sie Schauplätze und treffen auf Figuren, denen wir so ähnlich schon in verschiedensten Abenteuerromanen und –filmen begegnet sind. Aber irgendetwas ist immer ein bisschen anders als bei den bekannten Originalen.

Möchtest Du Dein eigenes Buch hier vorstellen?
Weitere Infos!

Leserkommentare (1)

Alle Kommentare anzeigen

Deine Meinung:

Deine Meinung ist uns und den Autoren wichtig!
Diese sollte jedoch sachlich sein und nicht die Autoren persönlich beleidigen. Wir behalten uns das Recht vor diese Einträge zu löschen!

Dein Kommentar erscheint öffentlich auf der Homepage - Für private Kommentare sende eine Mail an den Autoren!

Navigation

Vorheriger Titel Nächster Titel

Beschwerde an die Redaktion

Autor: Änderungen kannst Du im Mitgliedsbereich vornehmen!

Mehr aus der Kategorie "Fantasie" (Gedichte)

Weitere Beiträge von Marlene Remen

Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Dann schau Dir doch mal diese Vorschläge an:

FRÜHLINGSSEHNSUCHT von Marlene Remen (Sehnsucht)
Schutzengel für den Mond von Gabriele Ebbighausen (Fantasie)
Tanka von Edelgunde Eidtner (Haiku, Tanka & Co.)

Diesen Beitrag empfehlen:

Mit eigenem Mail-Programm empfehlen